Deutscher Kitaleitungskongress in Augsburg: Was Kitaleitungen in Deutschland bewegt

0

Auf dem Deutschen Kitaleitungskongress (DKLK) in Augsburg (26. – 27. Juni 2018) tauschen sich Dr. Markus Gruber, Ministerialdirektor im Bayerischen Staatministerium für Familie, Arbeit und Soziales und die BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann mit Kitaleitungen zu aktuell brennenden Themen aus.

BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann. Foto: BLLV

Die Ergebnisse der repräsentativen DKLK-Studie 2018*zeigen, dass 80 Prozent der befragten Kitaleitungen in Deutschland eine mangelnde Wertschätzung durch die Politik beklagen. 76 Prozent der befragten Kita-Leitungen haben den Eindruck, die Öffentlichkeit habe ein vorurteilsbelastetes Bild ihrer Arbeit. Sie zeichnet ein aufschlussreiches Stimmungs- und Meinungsbild der Führungskräfte in den Kindertagesstätten.  Wie kann Kitaleitungen der Spagat zwischen den Ansprüchen und der Wirklichkeit im pädagogischen Alltag gelingen?

Anzeige


Der Deutsche Kitaleitungskongress in Augsburg wird veranstaltet von der Wolters Kluwer Deutschland GmbH (WKD) und dem Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband .V. (BLLV).
Die DKLK-Studie wurde unter wissenschaftlicher Begleitung durch Prof. Dr. Ralf Haderlein, Hochschule Koblenz, erhoben.

Für die Eröffnungsveranstaltung haben Dr. Markus Gruber, Ministerialdirektor im Bayerischen Staatministerium für Familie, Arbeit und Soziales und die BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann ihr Kommen zugesagt.

Dr. Markus Gruber will auf die besondere Situation der bayerischen Kindertagesstätten eingehen:  „Die hohe Qualität der bayerischen Kitas basiert gerade auch auf der guten Arbeit unserer Kitaleitungen. Sie sind pädagogische Fachkraft und Managerin bzw. Manager  in einem. Der Kitaleitungskongress bietet angesichts der damit verbundenen Herausforderungen eine wichtige Möglichkeit zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch. Ich freue mich auf interessante Gespräche und Diskussionen sowie auf aktuelle Informationen aus der täglichen Praxis“, so Dr. Markus Gruber im Vorfeld des Fachkongresses.

Verbandspräsidentin Simone Fleischmann fordert: „Von der Qualität der Frühkindlichen Bildung hängen die Zukunfts- und Teilhabe-Chancen ab. Der Schlüssel für diese Qualität liegt ganz wesentlich bei der Kitaleitung. Diese Pädagoginnen und Pädagogen brauchen dringend mehr Unterstützung!“

„Die Gesellschaft schiebt immer mehr Verantwortung auf die Schultern der Kitaleitungen“, so Thomas Henseler, Verlagsleiter Kita-Management bei der Wolters Kluwer Deutschland GmbH und Gastgeber. “Umso wichtiger ist es, hier einen Austausch  auf dem DKLK und konkrete Lösungsansätze zu bieten.”

Der DKLK in Augsburg ist der fünfte von sechs Fachkongressen bundesweit. Er findet in diesem Jahr auch nochmals in Berlin (25./26. September) statt. Der DKLK bietet Lösungen für die Praxis. Mit über 50 Referenten und insgesamt 3.000 Teilnehmern ist der DKLK die größte Fach-veranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen im deutschsprachigen Raum. 

*Die komplette DKLK_Studie lässt sich unter www.deutscher-kitaleitungskongress.de/2018/presse/ herunterladen.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here