Für mehr Umweltbewusstsein: Das neue Klassenfahrtprogramm des DJH Rheinland führt raus in die Natur

0

DÜSSELDORF. „Natur und Leben“ – so heißt der erste der fünf Kompetenzbereiche im Grundschullehrplan Nordrhein-Westfalens. Einen realen Bezug zur Natur haben jedoch längst nicht mehr alle Schülerinnen und Schüler. Es fehlt – vor allem in den Städten – an Gelegenheiten. Eine Klassenfahrt kann das ändern, spielerisch, ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Wie das in der Praxis funktioniert, zeigen die neuen Reisekataloge des gemeinnützigen* Deutschen Jugendherbergswerk Rheinland.

Umweltbildung mal ganz anschaulich: Schüler auf einer Exkursion der Jugendherberge Mönchengladbach-Hardt. Foto: DJH Rheinland

„Eine Klassenfahrt ist grundsätzlich positiv besetzt. Diese Stimmung nutzen wir, um das Interesse der Kinder für die Natur zu wecken“, sagt Christian Bruns Umweltpädagoge der Jugendherberge Mönchengladbach Hardter Wald. Das Programm „Gut gebrüllt, Löwe!“ aus dem Katalog „FahrtFinder 2019“ macht dafür aus Schülerinnen und Schüler der zweiten bis sechsten Klasse Umweltdetektive.

Anzeige


Als solche erkunden sie zwei der wichtigsten Lebensräume auf der Erde: den Wald und das Wasser. Getreu dem Motto der Jugendherberge „Durch die Hand ins Herz, in den Kopf“ kommen die Kinder dabei mit der Natur direkt in Berührung, sagt Christian Bruns. „Sie erleben die Natur mit all ihren Sinnen.“ So ertasten sie einheimische Bäume, machen Bekanntschaft mit den Kleinlebewesen der Laubstreu und erforschen mit Kescher und Becherlupe das hauseigene Lehrbiotop. Das Ziel: Die Natur kennen- und lieben lernen, denn „was man liebt, das schützt man“.

Mithilfe von Umweltpädagoge Bruns bleiben die Schülerinnen und Schüler jedoch nicht auf der Stufe des Entdeckens stehen, sondern begreifen, wie der Lebensraum die Lebensbedingungen für Tiere, Menschen und Pflanzen beeinflusst. „Wir wollen durch den realen Bezug Lust auf Mehr machen und den Kindern relevantes Wissen vermitteln.“ Das Programm greift auf diese Weise zudem Inhalte aus dem nordrhein-westfälischen Grundschullehrplan für das Fach Sachunterricht auf – eine Besonderheit der „lehrplanunterstützenden Klassenfahrten für die Grundschule“ des DJH-Landesverbands Rheinland. „Unsere Motivation ist es, mit diesem Angebot die Lehrkräfte zu entlasten“, sagt Christian Bruns – unter anderem auch durch Arbeitsblätter und Literaturhinweise, mit denen sie die Klassenfahrt bei Bedarf vor- oder auch nachbereiten können.

Weitere aktuelle Angebote aus dem Katalog „FahrtFinder 2019“ (1. bis 6. Schuljahr), mit denen Lehrkräfte ihren Schülerinnen und Schülern die Tier- und Umwelt näherbringen können, sind

  • das Programm „Walddetektive & Naturforscher“ der Jugendherberge Ratingen,
  • „Natur pur“ der Jugendherberge Lindlar
  • und „Abenteuer Wald“ der Jugendherberge Windeck-Rosbach.
  • Einen besonderen Fokus auf Tierbegegnungen legen zudem die Angebote „Jäger der Nacht am Tag erleben!“ der Jugendherberge Ratingen in Kooperation mit der Falknerei Schnurbusch und „Dumm und störrisch wie ein Esel?“ der Jugendherberge Wuppertal.

Hier sind die Kataloge „FahrtFinder“ und „KlasseAktiv“ (ab 7. Klasse) herunterladbar: jh-klassenfahrt.de

Weitere Informationen: https://rheinland.jugendherberge.de/

*Das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH), Landesverband Rheinland, ist als gemeinnütziger, eingetragener Verein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Das DJH bietet seinen Gästen aus aller Welt in Jugendherbergen Möglichkeiten der Begegnung sowie des Kennenlernens und dient so dem gegenseitigen Verständnis und friedlichen Miteinander von jungen Menschen und Völkern. Getragen vom Jugendherbergsgedanken und einer 100-jährigen Tradition sind die Förderung der Jugendhilfe, der Jugendbildung, von Familien mit Kindern und Alleinerziehenden, der Heimatgedanke sowie Umwelt- und Landschaftsschutz Zwecke des Vereins.

 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here