Umweltbildung mit Spaßfaktor in den Nordsee-Jugendherbergen

0

SCHLESWIG-HOLSTEIN. Warum lohnt es sich, unsere Umwelt zu schützen? Und was hat das Wattenmeer eigentlich mit mir zu tun? Die Antworten auf diese und weitere Fragen können sich Schüler in den Jugendherbergen an der Nordsee selbst erarbeiten.

In den Jugendherbergen an der Nordsee lernen die Schüler auf Klassenfahrt spielerisch einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Programmbestandteile können z.B. Wattwanderungen sein, nach denen die Funde unters Mikroskop gelegt werden wie hier in der Jugendherberge Tönning (Bild: DJH-Landesverband Nordmark e.V.)

Bei den Klassenfahrten aus dem Bereich „Umwelt & Natur“ geht es beispielsweise gemeinsam mit Umweltpädagogen und Mitarbeitern der Schutzstation Wattenmeer raus ins Watt. Denn aus langjähriger Erfahrung wissen die Herbergsteams: Ein solcher hautnaher Eindruck erklärt die Umwelt besser als jede Theorie. Mit dem Wattenmeer direkt vor der Haustür haben sich deshalb besonders die Jugendherbergen an der Nordseeküste und auf den Nordsee-Inseln auf die Fahnen geschrieben, attraktive Umweltprogramme für Klassenfahrten anzubieten, die gleichzeitig eine Menge Spaß bringen. Teilweise gehören erlebnispädagogische Elemente dazu, die die Klassengemeinschaft stärken. Bei jedem Programm werden die Schüler selbst aktiv, forschen und probieren sich aus – in der Natur wie auch drinnen.

Übrigens:
Anzeige


Die Jugendherbergen Tönning, Husum und Amrum sind offizielle Partner des Nationalparks Wattenmeer. Das bedeutet, dass sie sich nicht nur anhand ihrer Klassenfahrt-Programme für den Umweltschutz einsetzen, sondern auch durch die Art, wie sie ihren gesamten Herbergsalltag gestalten. Mehr Informationen dazu gibt es hier: www.nordmark.jugendherberge.de/nachhaltigkeit

Was bieten die Jugendherbergen? Hier ein Überblick über das Angebot für Umweltbildung in den Nordsee-Jugendherbergen:

Blick ins Weite und ins Mikroskop: Jugendherberge Tönning

Eine der ersten ausgezeichneten Umwelt|Jugendherbergen in Deutschland ist die Jugendherberge Tönning. Als zertifizierte nachhaltige Bildungseinrichtung – sie hat kürzlich zum wiederholten Mal vom Land Schleswig-Holstein das NUN-Zertifikat „norddeutsch und nachhaltig“ verliehen bekommen – fördert sie seit mehr als zwei Jahrzehnten speziell das ökologische Lernen und beschäftigt eine eigene Umweltpädagogin. Zudem verfügt das Haus über ein professionell ausgestattetes Wasserlabor, in dem die Kinder ihre Strand- und Wattfunde genau unter die Lupe nehmen können. Gerade wurde das Engagement der Jugendherberge Tönning

Eines der beliebtesten Programme ist die Klassenfahrt „Die Reise zum Meeresgrund“ in der Jugendherberge Tönning. Innerhalb von drei Tagen erforschen die Erst- bis Viertklässler das Wattenmeer mit allen Sinnen – begleitet von der Umweltpädagogin der Jugendherberge. Eigene Muschelfunde können die Kinder im Wasserlabor der Jugendherberge per Mikroskop erforschen. Gleich darauf setzen die Nachwuchsforscher ihr neues Wissen ein und entwickeln gemeinsam Aktionen zum Schutz des Meeres, die sie zu Hause weiter verfolgen können. So wird ein wichtiger Grundstein für eine nachhaltige Zukunft gelegt.

Details zur Klassenfahrt: www.jugendherberge.de/klassenfahrt/1055

Weiterführende Schulen finden in „Watt komplett“ ein ähnliches Programm, das speziell auf ihre Altersklasse ausgerichtet ist. Zudem bietet die Jugendherberge Tönning die Möglichkeit, sich aus Bausteinen eine individuelle Klassenfahrt zusammenzustellen. Hierbei stehen neben geführten Touren auch Materialien zur selbstständigen Durchführung zur Verfügung. Alle Infos unter www.jugendherberge.de/klamo/552

Watt-Infozentrum und Nordsee-Aquarium: Jugendherberge Husum

In Kooperation mit der Schutzstation Wattenmeer hat die Jugendherberge Husum das Klassenfahrten-Programm „Wir schützen das Wattenmeer“ aufgesetzt. Dieses erfüllt die Kriterien des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Das Besondere an dem Haus: Wer abends zurück in die Jugendherberge Husum kommt, kann das auf Wattwanderungen und in Workshops Gelernte gleich vertiefen – nämlich im Informationszentrum der Schutzstation Wattenmeer, das sich direkt in der Herberge befindet. Oder einige Meerestiere noch einmal in Ruhe betrachten, während sie im Salzwasser-Aquarium umher schwimmen.

Wer das Thema Umwelt gern verbinden möchte mit einem erlebnispädagogischen Teamtraining, bucht einfach die Klassenreise „Watt, Land, Meer“. Diese und viele weitere Umwelt-Klassenfahrten sind unter www.jugendherberge.de/klamo/527 zu finden.

Individuelle Natur-Klassenfahrten in die Jugendherbergen Wittdün/Amrum und Wyk/Föhr

Wattwanderung, Schiffstour zu den Halligen oder den Seehundsbänken, Bernsteinschleifen, Geocaching oder Krabbenfangfahrt: Die Auswahl an lehrreichen Aktivitäten in der Natur ist groß. Die Nordseeinsel-Jugendherbergen Wittdün auf Amrum und Wyk auf Föhr bietet Lehrern so die Möglichkeit, ihre Klassenfahrt ganz auf die Bedürfnisse ihrer Klasse zuzuschneiden. Und von wo aus könnte man besser starten als von Herbergen, die mitten im Wattenmeer liegen?

Informationen zu den vielfältigen Klassenfahrt-Bausteinen gibt es unter

Raus in die Natur: So gelingt nachhaltiges Lernen. Nicht fehlen darf natürlich eine Wattexkursion mit der ganzen Klasse, die häufig direkt vor der Tür der Jugendherberge startet (Bild: DJH-Landesverband Nordmark e.V.).

30.08.2018

Ansprechpartner für die Presse:

Deutsches Jugendherbergswerk

Landesverband Nordmark e.V.  –  Rennbahnstraße 100  –  22111 Hamburg

www.nordmark.jugendherberge.de

 

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here