Konzepte für Schulen in einer digitalen Welt gesucht

0

Stifterverband und Heinz Nixdorf Stiftung unterstützen Schulen in ganz Deutschland dabei, gemeinsam mit lehrerbildenden Hochschulen Medienkonzepte zu entwickeln. Bis zu 15 Schulen erhalten je 15.000 Euro und Begleitung bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Anzeige


Das Förderprogramm Schule in der digitalen Welt richtet sich an Schulen und lehrerbildenden Hochschulen gleichzeitig. Gesucht werden Schulen, die am Anfang des Prozesses stehen und zusammen mit einer lehrerbildenden  Hochschule Konzepte für eine Lehre mit digitalen Medien entwickeln wollen. Diesen Prozess wird der Stifterverband zusammen mit der Heinz Nixdorf Stiftung begleiten und unterstützen. Bis zum 14. Dezember 2018 können sich Schulen bewerben, die im Rahmen von Schulnetzwerken mit einer lehrerbildenden Hochschule zusammenarbeiten. Es sind auch Bewerbungen von Einzelkooperationen zwischen einer Schule und einer Hochschule möglich.

Mit der Erarbeitung von Medienkonzepten schaffen Schulen für ihre Schüler die Möglichkeit, künftig selbstbestimmt und sicher mit digitalen Medien umgehen zu können. Durch die Kooperation erhält die Lehrerausbildung gleichzeitig Impulse für den Erwerb von Kompetenzen, die angehende Lehrkräfte für einen entsprechenden Unterricht benötigen.

Die Schulen mit den besten Ideen erhalten eine finanzielle Förderung von 15.000 Euro. Mit dem Betrag sollen sie ihre Konzepte gestalten und erproben, notwendige Kompetenzen vermitteln oder Hard- und Software anschaffen. Die geförderten Schulen werden zusammen mit der jeweiligen Hochschule auch in das neu gegründete Netzwerk Schule in der digitalen Welt aufgenommen. Hier können sie sich über Schulpraxis, Forschung und Lehrerbildung austauschen und gemeinsam Qualitätsstandards für Schulen in der digitalen Welt entwickeln.

Außerdem erhalten die Gewinnerschulen bedarfsorientierte Weiterbildungs- oder Beratungsangebote. Das können beispielsweise schulinterne Fortbildungen für Lehrkräfte sein oder Programmierkurse („Coding“) für Lehrer und Schüler. Hier finden sie mehr Informationen zur Ausschreibung des Förderprogrammes.

Das Förderprogramm Schule in der digitalen Welt ist Teil der Initiative Future Skills, des nationalen Aktionsprogramms für Bildung im digitalen Zeitalter des Stifterverbandes. Der Stifterverband ist die Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert.

Die Heinz Nixdorf Stiftung ist eine unternehmensunabhängige, gemeinnützige Stiftung, die aus dem Nachlass Unternehmers Heinz Nixdorf hervorgegangen ist. Die Stiftung möchte die persönliche Entwicklung des Menschen in seiner Bewusstseinsbildung und seiner Leistungsfähigkeit fördern mit dem Ziel seines Wohlergehens und der Erreichung einer solidarischen Gesellschaft in Freiheit.

Kontakt:
Birgit Ossenkopf
Stifterverband
T 030 322982-531
birgit.ossenkopf@stifterverband.de

Das Förderprogramm Schule in der digitalen Welt ist Teil der Initiative Future Skills, des nationalen Aktionsprogramms für Bildung im digitalen Zeitalter des Stifterverbandes. Der Stifterverband ist die Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert.

Die Heinz Nixdorf Stiftung ist eine unternehmensunabhängige, gemeinnützige Stiftung, die aus dem Nachlass Unternehmers Heinz Nixdorf hervorgegangen ist. Die Stiftung möchte die persönliche Entwicklung des Menschen in seiner Bewusstseinsbildung und seiner Leistungsfähigkeit fördern mit dem Ziel seines Wohlergehens und der Erreichung einer solidarischen Gesellschaft in Freiheit.

Die beiden Träger führen das Programm in Partnerschaft mit der Stiftung Bildung und Gesellschaft durch. Die Stiftung Bildung und Gesellschaft ist eine Treuhandstiftung des Stifterverbands. Sie unterstützt Menschen, denen Bildung von Kindern und Jugendlichen am Herzen liegt.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here