Kreativmesse Creativa richtet sich mit ihrem Programm (auch) an Schulen und Kitas

0

DORTMUND. Europas größte Kreativmesse Creativa geht am 13. März wieder an den Start mit neuen Sonderflächen, einem auf Schulen und Kitas abgestimmten Programm und einem Weltrekordversuch. Von den Klassikern Basteln und Malen bis hin zu Bildung & Business oder Land & Garten können Besucher in den Dortmunder Westfalenhallen Neues und Bewährtes entdecken. Dafür sorgen auch zahlreiche Mitmach-Aktionen, Bühnenprogramm, Sonderschauen und Kreativ-Workshops. 

Ob modern oder traditionell: Die CREATIVA 2019 sorgt wieder für Inspiration und Unterhaltung. Foto: Westfalenhallen Dortmund GmbH/ Anja Cord.

Auf rund 40.000 Quadratmetern sorgen rund 650 internationale Aussteller für Inspiration. Neu 2019 ist unter anderem die Sonderfläche Creativa Neo, auf der junge Kreativ-Designer Marktneuheiten aus den Kategorien Handmade, Upcycling und Do-It-Yourself präsentieren. Darüber hinaus stellt die Creativa auf einer zentralen Fläche erstmals die Kreativtrends des Jahres vor. Die zahlreichen Tische der Fläche werden mit Aussteller-Produkten und Kreativ-Exponaten zu bestimmten Trends dekoriert. Besucher können sich so zu Beginn eines Messetages einen Überblick verschaffen, sich Anregungen holen und die Produkte zum „Nachmachen“ direkt bei den jeweiligen Messe-Ausstellern erwerben.

Anzeige


Unter dem Titel „Werte – Tradition trifft Design“ trefen Vertreter von Gilden, Vereinen, Netzwerken, Ausbildungs- und Kurszentren, Berufsschulen, Hochschulen und Universitäten auf einer Fläche in Halle 6 aufeinander. Die führenden Handwerksgilden und Verbände aus Deutschland und der Schweiz präsentieren hier eine Vielzahl kostbarer Exponate und laden die Besucher auch im Rahmen von Workshops ein, traditionelle Techniken und Materialien kennenzulernen. Ob Klöppeln oder das Fertigen von edler Spitze, Besucher sollen hier hautnah Tradition in einem modernen und exklusiven Gewand erleben. Eine Lounge bietet zudem Raum für einen Plausch zwischen Tradition und Moderne.

Ein spezielles Programm soll vor allem Pädagogen und Pädagoginnen, Schulklassen und Kitagruppen ansprechen: Ob Sockenmonster, Glas-Mosaik-Technik oder “Pimp your Jeans” – zahlreiche Workshops und Voträge sorgen für Inspiration und laden zum Mitmachen ein. Vorab können sich Interessierte bereits online für bestimmte Programmpunkte anmelden.

CREATIVA 2019: Auch für Lehrkräfte und Erzieher ein Ort für Anregungen. Foto: Westfalenhallen GmbH / Anja Cord

„Creativa-Weltrekord mit Herz“ heißt es schließlich in Halle 4. Mit Unterstützung des Handarbeitsnadelherstellers “addi by Selter” soll auf der CREATIVA die weltgrößte Skulptur aus einzelnen Mützen entstehen, deren Teile anschließend mit Hilfe der Dortmunder Tafel und dem Gast-Haus im Herbst Bedürftigen zu Gute kommen werden. Über 1.700 Mützen von kreativen Talenten sind bereits eingegangen. Jede helfende „Mütze(nhand)“ ist willkommen und kann noch bis zum 24.2.2019 eingesendet werden. Anmeldung, Anleitungen, eingereichte Mützen und Inspirationen gibt es auf der CREATIVA-Webseite und auf Facebook.

INFOS UND TICKETS: 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here