Theaterluft schnuppern! Schauspiel Essen sucht Ü-18 Praktikanten

0

ESSEN. Zu Beginn des neuen Jahres sucht Friederike Külpmann, Ausstattungsleiterin am Schauspiel Essen, wieder tatkräftige Unterstützung im Bereich Bühnen- und Kostümbild. Volljährige junge Leute, die zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder für die Aufnahme eines entsprechenden Studiums praktische Erfahrungen am Theater sammeln möchten, können sich ab sofort bewerben.

Grillo-Theater, Foto: Bernadette Grimmenstein/Grillo-Theater Essen

Die Praktika gewähren Einblicke in den Arbeits- und Probenalltag folgender Stücke am Theater:

Anzeige


„Schließ deine Augen – Rien ne va plus!“ entsteht als Mehrspartenprojekt von Schauspiel, Oper, Ballett und Essener Philharmoniker in der Casa; der Praktikumszeitraum ist vom 25. Februar bis zur Premiere am 27. März.

In der Box wird vom 4. März bis zur Premiere am 26. April Harold Pinters „Der stumme Diener“ in Szene gesetzt.

Und als letzte Grillo-Premiere dieser Saison steht am 4. Mai Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ auf dem Spielplan; der Praktikumszeitraum für dieses Stück ist vom 11. März bis zum Premierenabend.

Das Schauspiel Essen weist darauf hin, dass die Praktikanten für Vormittags- und Abendproben zur Verfügung stehen müssen und dass für die Praktika leider keine Vergütungen gezahlt werden können.

Schriftliche Bewerbungen per E-Mail erbeten an:

friederike.kuelpmann@schauspiel-essen.de

Infos zum Theater: 

Die Theater und Philharmonie Essen GmbH (TUP) ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Essen mit bundesweit auch wegen ihrer Architektur bekannten Spielstätten: Aalto-Theater, Philharmonie und Grillo-Theater.

Die TUP ist eines der größten deutschen Theaterbetriebe und verzeichnet rund 350.000 Gäste pro Spielzeit und über 1.000 Veranstaltungen. Etwa 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in fast 40 Theaterberufen arbeiten am Theater auf und hinter der Bühne. Das Theater hat eigene Werkstätten für den Bau von Kulissen und Dekorationen; Kostüme werden in der hauseigenen Schneiderei, Perücken in der Maskenbildnerei angefertigt. In den drei großen Theatergebäuden sorgen die technischen Mannschaften sowie die Fachleute für Beleuchtung und Ton für einen reibungslosen Vorstellungsablauf.

Weitere Informationen auf der Website des TUP.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here