Heute glücklich, morgen erfolgreich: Veranstaltung zur Positiven Psychologie in der Schule

0

MÜNCHEN/HAIMHAUSEN. Die Bavarian International School gAG (BIS) lädt am Dienstag, den 07. Mai 2019 zur Diskussion über die Chancen der Positiven Psychologie im Bildungsbereich Schule ein. Im „BeInSp!red City Talk“ tauschen sich Arbeitgeber der Zukunft wie Google und Hubert Burda Media mit der Technischen Universität München und dem Bildungsunternehmen The School of Life über die Anwendung der Lern- und Lehrmethode aus.

Im Schulfach Glück gehe nicht darum, das Glück direkt anzustreben, befindet Ernst Fritz-Schubert . Aber jeder junge Mensch solle die Voraussetzungen für ein gelingendes Leben erwerben können. Foto: pexels / Pixabay (CC0 1.0)
Positive Psychologie in der Schule? Unbedingt notwendig für eine positive Persönlichkeitsentwicklung, meint die Münchner Schuldirektorin Dr. Chrissie Sorenson. Foto: pexels / Pixabay (CC0 1.0)

Zum dritten Mal veranstaltet die Bavarian International School gAG (BIS) den BeInSp!red City Talk in München, ein internationales Forum zum Austausch von Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Politik. Ziel der für die Öffentlichkeit zugänglichen Veranstaltung ist es, regelmäßige Impulse für die Zukunft der Bildung von Kindern zu schaffen sowie Austausch, Know-How und Impulse unter den Bildungsexperten in der Region München zu fördern.

Anzeige


Das aktuelle Thema der Veranstaltung lautet “Positive Education – Positive Leadership”. Der Ansatz der Positiven Psychologie (PP) im Bildungsbereich stellt das Wohlbefinden der Schüler in den Mittelpunkt. Mentale Gesundheit, innere Ruhe, Empathie und stärkenbasiertes Lernen sind unabdingbare Qualitäten für erfolgreiches und ausgeglichenes Leben und Arbeiten in der Welt von Morgen.

„Aktuell überwiegen negative Gefühle die Schul- und Lernorte: Depression, Burn-out, Mobbing, ADHS – die Schlagzeilen frustrierter Schüler und Lehrer überwiegen”, sagt Dr. Chrissie Sorenson, Schuldirektorin und Vorstand der BIS. Es sei daher zwingend notwendig, Schulsysteme, Lern- und Lehrmethoden grundlegend zu überdenken, um positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern einwirken zu können. “Der Ansatz der PP ist erfrischend anders und setzt auf das Elementare: Nur durch Lebensfreude kann auch Lernfreude entstehen!“, so Sorenson.

Martin Seligmann, der Urvater des PP-Ansatzes, setzt auf die Stärkung von positiven Gefühlen, Engagement und Motivation, positive Beziehungen und Erfolg. Dieser Ansatz setzt folglich nicht wie bislang in der Klinischen Psychologie auf Defizite, sondern richtet seinen Blick auf das, was das Wohlbefinden von Menschen im Wesentlichen stärkt. Australien hat die Ansätze bislang in das Schulsystem aufgenommen, im angloamerikanischen Raum werden Aspekte übernommen und in Deutschland widmen sich vereinzelt private Schulen dem neuen Blickwinkel auf Lernen und Lehren.

Dr. Martin Ebeling, Philosoph und Leiter des Bildungsunternehmens „The School of Life for Business“ in Berlin nimmt die Gäste des BIS City Talk 2019 mit auf eine philosophische Reise über die Kraft des positiven Denkens. “Leveraging the power of positive leadership for personal and professional success” lautet sein Impulsvortrag. Die „Schule des Lebens“ ist davon überzeugt, dass emotionales Wachstum der Schlüssel zu mehr Leistungsfähigkeit und mehr Engagement von MitarbeiterInnen der Zukunft ist.

“Gute Führungskräfte werden nicht dadurch zu guten Führungskräften, weil sie eine bestimmte Technik anwenden, sondern weil sie als Menschen reifen.“, so Dr. Martin Ebeling.

Der Leitvortrag mündet in eine offene, interaktive BIS City Talk Panel-Diskussion über die Zukunft von Bildung. Geladen sind folgende Experten:

  • Technische Universität München: Prof. Dr. Isabell M. Welpe, Inhaberin Lehrstuhl für Strategie & Organisation
  • Hubert Burda Media: Nina Zimmermann, Publishing Managing Director Digital Publishing, Burda Studios
  • Google Germany: Livia von Mitschke-Collande, YouTube & Display Business Lead Accelerator
  • Bavarian International School gAG: Dr. Chrissie Sorenson, Schuldirektorin & Vorstand
  • Moderatorin ist Nina Eichinger, Schauspielerin, Bayerischer Fernsehpreis-Gewinnerin und IB Alumna der Munich International School, Starnberg.

Der BIS City Talk findet am 07. Mai 2019 von 18.00 – 21.00 Uhr im BIS City Campus, Leopoldstr. 208, 80804 München statt.

Die Veranstaltung ist in englischer Sprache und öffentlich.

Registrierungen unter www.bis-school.com/beinspired/citytalk. Die Registrierung wird anschließend bestätigt.

Die Veranstaltung ist limitiert auf 150 Plätze und ist kostenfrei.

BIS – Believe. Inspire. Succeed.

Die Bavarian International School gAG (BIS) ist eine Non-Profit-Organisation mit zwei Campus-Standorten (Haimhausen und München-Leopoldstr.). 1.200 Kinder und Jugendliche aus 52 Nationen zwischen 3 und 18 Jahren besuchen die anerkannte IB World School inklusive Kindergarten. Als eine von nur zwei internationalen Schulen in Deutschland bietet die BIS alle vier IB Programme. Der IB DP Durchschnitt von 34,6 (weltweit: 29,7) verdeutlicht die hohen pädagogischen Standards. 210 Mitarbeiter/innen zählt die BIS, davon 170 Lehrer/innen. Der ganzheitliche Bildungs-Fokus liegt auf der individuellen Entwicklung jedes Kindes unter dem Motto “Believe. Inspire. Succeed”. Durch den hohen Anteil internationaler Schüler (75 %) ist die private Ganztagsschule ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftsförderung und das Standortmarketing der Region München.

Weitere Infos: www.bis-school.com

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers diskutiert.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here