Motivieren Sie Ihre Klasse für die Klassiker! Mit dem Hörspiel-Contest von Reclam und Sony Music

0

MÜNCHEN. Klassiker sind öde? Von wegen – die Reclam Hörbuch-Reihe mit vielen bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern macht die alten Stoffe für Schülerinnen und Schüler lebendig. Mehr noch: Ein Schul-Contest, bei dem junge Mitwirkende an Hörspiel-Produktionen gesucht werden, schafft Motivation und weckt Begeisterung. Nutzen Sie als Lehrerin, Lehrer oder Schulleitung das Projekt, um ohne großen Aufwand frischen Wind in den Deutsch- oder Literaturunterricht zu bringen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Johann Wolfgang von Darf in der Oberstufe nicht fehlen: Goethe, Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, Quelle: Wikimedia Commons
Goethe gibt’s auch als Reclam-Hörspiel – “Die Leiden des jungen Werther” zum Beispiel, Ölgemälde von Joseph Karl Stieler, Quelle: Wikimedia Commons

„Die Geschichten der Klassiker sind inhaltlich mindestens genauso spannend wie die ganzen Serien bei Netflix – und damit erreicht man ja jede Menge junger Menschen“, sagt der österreichische Schauspieler und Kabarettist Hans Sigl, in Deutschland einem Millionenpublikum durch die Titelrolle in der Serie „Der Bergdoktor“ bekannt. „Deshalb bin ich überzeugt, dass eine Brücke zur Literatur gebaut wird, wenn man Kinder und Jugendliche dazu bringt, in die Klassiker einzusteigen. Sie müssen nur erst einmal merken, dass auch die klassische Literatur unheimlich spannend, grausam verwegen oder lustig sein kann – je nach Stoff natürlich.“

Anzeige


Hans Sigl selbst engagiert sich dafür, die Klassiker für Schülerinnen und Schüler interessant zu machen: Er ist an Hörspiel-Produktionen von Sony Entertainment und Reclam beteiligt, hat Stoffe wie „Angst“ von Stephan Zweig oder „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann eingesprochen. Mehr als 100 dieser digitalen Hörbücher, an denen auch junge Schauspieler wie Lisa Vicari (bekannt aus der Netflix-Serie „Dark“) und Niklas Nißl (Darsteller aus „Fack ju Göthe 2“) mitgewirkt haben, sind bereits verfügbar. Die Lesungen oder Hörspiele, die sich für den Einsatz im Unterricht eignen, lassen sich auch streamen, etwa von Spotify.

Hören ist spannend, Mitmachen ist noch besser – wecken Sie an Ihrer Schule Begeisterung für die Klassiker: Geben Sie einer Schülerin oder einem Schüler die Chance, an einer professionellen Hörspiel-Produktion mitzuwirken. In einem breit angelegten Schul-Contest – der zweite nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr – suchen Reclam und Sony Music nach der besten Nachwuchs-Sprecherin oder dem besten Nachwuchs-Sprecher, die oder der zusammen mit renommierten Schauspielerinnen und Schauspielern  in einem professionellen Tonstudio ein Drama für die Reclam Hörbuch-Reihe vertonen. Paten der Aktion sind die jungen Schauspieler Luise Befort („Club der roten Bänder“)und Lucas Reiber („Abikalypse“).

Wie’s geht? Ganz einfach. Benennen Sie eine Schülerin und einen Schüler (vielleicht nach einem kleinen Wettbewerb in Ihrer Klasse bzw. Ihrem Kurs?), die sich dann in einem kurzen selbst produzierten Video vorstellen sollen – indem sie eine Textpassage ihrer Wahl rezitieren. Eine Jury, der Luise Befort, Lucas Reiber sowie der Moderator Alexander Mazza und der Sprecher Johannes Steck sowie Talentscouts von Sony Music angehören, sichtet die Einsendungen und wählt die Finalisten für die zweite Runde aus. Die sollen dann einen Klassiker zusammenfassen, ihre Zusammenfassung einsprechen und mit dem Handy aufnehmen. Die Aufnahme wird dann auf Streamingplattformen wie Spotify, Deezer, YouTube, Apple Music und amazon music unlimited veröffentlicht und zur „Abstimmung“ freigegeben. Heißt: Wessen Beitrag am meisten gestreamt wird, gewinnt. Sie oder er bekommt dann auch ein Einzelcoaching mit Alexander Mazza und Johannes Steck. Seine oder ihre Schule gewinnt auch: nämlich ein Schulkonzert mit einem bekannten Sony Music-Künstler.

Anmeldeschluss: 11. November 2019

Hier gibt es weitere Informationen zum Schul-Contest von Sony Entertainment und Reclam: www.reclam-hoerbuecher.de/dramababy/

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers kommentiert.

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here