Kostenloser LpB-Workshop “Sicherheit im Netz” am 17. Oktober in Stuttgart

0

STUTTGART. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) lädt ein zum Workshop am 17. Oktober 2019 in Stuttgart. Das Thema: “Sicherheit im Netz und in den sozialen Medien.  Wer bin ich, wer folgt mir und wer hat meine Daten?”

Welche digitalen Grundkenntnisse brauchen Heranwachsende sowie Beschäftigte in der heutigen Welt? Foto: Fancygrave1 / pixabay (CC0)
Welche digitalen Fingerabdrücke hinterlassen wir im Netz? Ein Workshop der LpB widmet sich dem Thema Sicherheit im Internet. Foto: Fancygrave1 / pixabay (CC0)

Aha-Effekte zu Demokratie, Privatsphäre und Internet? Beim Workshop der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) am Donnerstag, 17. Oktober 2019, in Stuttgart ist viel über Datensicherheit und Manipulation im Netz zu erfahren. Beim Einkaufen, dem Kontakt mit Freunden oder bei der Arbeit – Das Internet und die sozialen Medien gehören inzwischen zum festen Bestandteil unseres Alltags. Dabei legen wir uns eine digitale Identität an, geben unsere Daten preis und hinterlassen Spuren im Internet.

Anzeige


Jonas Vollmer und Jens Glutsch von „Selbstbestimmt.Digital e.V.“ klären auf, wie man sich in der digitalen Welt besser schützen kann. Bei ihrem Vortrag mit einem Workshop-Teil geht es um die eigene digitale Identität, die jeder bei der Nutzung von Facebook, Google, Amazon und Co. von sich preisgibt. Dabei lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie sie mit sozialen Medien reflektiert umgehen und sich generell „datensparsam“ im Netz verhalten können. Die Referenten zeigen, welcher Risiken man sich bewusst sein muss, wie es um die eigene Datensicherheit bestellt ist, welche Einstellungen man beachten sollte, welche Alternativen es gibt und wo man Unterstützung bekommt.

TERMIN:

Donnerstag, 17. Oktober 2019, um 17 Uhr

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg,

Lautenschlagerstr. 20, 5. Obergeschoss, 70173 Stuttgart

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bitte bringen Sie, wenn möglich, ein internetfähiges Endgerät mit (z. B. Notebook, Tablet, Smartphone). Den Internetzugang stellt die Landeszentrale für politische Bildung bereit.

Die Referenten Jonas Vollmer und Jens Glutsch engagieren sich bei „Selbstbestimmt. Digital e.V.“, einem Verein, der sich unter anderem damit beschäftigt, wie „normale Bürger“ im „digitalen Zeitalter“ leben. Mehr unter: https://selbstbestimmt-digital.de/

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here