Beethoven in der Bundeskunsthalle: Fortbildungen und Workshops für Lehrkräfte und Kinder ab Januar 2020

0

BONN. Zum Start in das neue Jahr lädt die Bundeskunsthalle Lehrkräfte von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen sowie Erzieherinnen und Erzieher wieder zu kostenfreien zweistündigen Fortbildungen ein. Sie können im Januar Wissenswertes rund um die große Beethoven-Ausstellung zum 250 Geburtstag des Komponisten erfahren. Für Schulklassen und Kita-Gruppen hält die Bundeskunsthalle ebenfalls ein kreatives Angebot bereit.

Familie von Breuning (6 Personen) 1782 Silhouette, geschnitten und getuscht, Beethoven-Haus Bonn. Foto: Beethoven-Haus Bonn

Die Fortbildung für Lehrkräfte findet am 15. und 16. Januar statt. Am 14. und 17. Januar können Erzieherinnen und Erzieher die kostenfreie Fortbildung nutzen. Dabei werden die Workshop-Räume und die kreativ-praktischen Angebote vorgestellt. Anschließend führen Kunstvermittlerinnen oder -vermittler die Teilnehmer durch die Ausstellung.

Speziell für Kita-Kinder bietet das Museum zwei Workshops an: Zum einen das „Schattenspiel“: Die Handpuppe Kiwi Kuckuck nimmt die Kinder in einem Ausstellungsrundgang mit auf einen Besuch bei der Familie von Breuning, die mit ihren vier Kindern eine große Bedeutung für den jungen Ludwig van Beethoven hatte. Sie hören Geschichten von Musik, Ideen und Freundschaft und gestalten anschließend im Workshop-Raum ein Schattenspieltheater. In diesem sind sie in ihrer Fantasie zu Gast bei Ludwig und der Familie von Breuning.

Außerdem gibt es sowohl für Kita- als auch für Grundschul-Kinder die Möglichkeit, im Workshop „Musikmacher“ Instrumente selbst zu bauen. Klavier, Orgel, Generalbass, Bratsche und Cembalo sind nur einige der Instrumente, die Ludwig van Beethoven spielen konnte. In der Ausstellung begegnen die Kinder den Instrumenten, die für Beethovens Kompositionen wichtig waren. Im Workshop-Raum gestaltet ihr anschließend eure eigenen einfachen Klangkörper und Instrumente und können damit frei improvisieren und fantasieren.

Lehrerkalender 2020/21
nicht vergessen!
Varianten anzeigen

Papiertheater zur Aufführung der Oper „Fidelio“ von Ludwig van Beethoven Papier, Holz Foto: Peter Schauerte-Lüke/Burgtheater

Schülern und Schülerinnen der Sekundarstufe bietet die Bundeskunsthalle den Workshop „Papiertheater gestalten: Fidelio als Salonoper“. Sie holenn sich Anregung aus der Ausstellung, in der unter anderem ein Papiertheater zur Aufführung von Beethovens einziger Oper Fidelio zu sehen ist. Die kleine Bühne aus Papier besteht aus Lithographien, die ausgeschnitten, koloriert und auf Pappe aufgeklebt wurden. Im Workshop-Raum gestalten sie dann ihr eigenes Papiertheater und spielen Szenen aus dem Fidelo nach.

Im Workshop „Malerei zu Musik“ steht der „Elfenreigen“ des Malers Josef Maria Auchentaller im Mittelpunkt. Beethovens sechste Symphonie, die „Pastorale“, inspirierte  den Künstler unter anderem zu diesem Ölgemälde. Die Sätze der Musikkomposition werden darin zu einer feinen Farbkomposition, die die tanzenden Elfen des Waldes zeigt. Nach Erkundung der Ausstellung gestalten die Kinder und Jugendlichen eigene Malereien zur Musik Beethovens.

TERMINE/INFOS:

Fortbildung Lehrkräfte:

Mittwoch, 15. Januar, 13–15 Uhr sowie am
Donnerstag, 16. Januar, 13–15 Uhr  und 16–18 Uhr

 

Fortbildung Erzieher/innnen:

Dienstag, 14. Januar, 17–19 Uhr
Freitag, 17. Januar, 16–18 Uhr

Bitte melden Sie sich bis 7. Januar per E-Mail an und bringen die Anmeldebestätigung zum Termin mit.

 

Workshops (Termine nach Absprache)

für Kita-Gruppen: 120 Minuten, 40 Euro, zzgl.1 Euro pro Person

für Schul-Gruppen: 120 Minuten, 80 Euro, zzgl. 1 Euro pro Person

 

Mit der kostenfreien ArtCard erhalten Schul- und Kita-Gruppen 50 % Rabatt auf Führungen und Workshops. Lehrer*innen erhalten zur Vorbereitung des Gruppenbesuchs freien Eintritt in die Ausstellungen.

Alle Infos zur Ausstellung: www.bundeskunsthalle.de/ausstellungen/beethoven.html

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here