Greenpeace: Digitales Bildungsmaterial “Konsumspuren @home” für das Lernen von zu Hause

0

Anlässlich der aktuellen Schulschließungen hat Greenpeace das kostenlose digitale Bildungsmaterial “Konsumspuren” so weiterentwickelt, dass es jetzt auch  im virtuellen Klassenzimmer von Schülerinnen und Schülern am eigenen PC, Tablet oder Smartphone zu Hause einsetzbar ist.

Mit der Web-App “Konsumspuren @home” begeben sich Schülerinnen und Schüler auf eine Lern-Reise rund um das Thema Nachhaltigkeit – von zu Hause, interaktiv und selbstgesteuert. Das Material kann in Klassen und Kursen zeitversetzt und doch gemeinsam bearbeitet werden. Lehrkräfte können ihre Schülerinnen und Schüler dabei aus der Distanz begleiten und von ihnen entwickelte Ideen und Lösungsansätze verfolgen.

Im Fokus stehen die Fragen: Wie verändern wir mit unserem Konsum die Welt? Was bedeutet nachhaltiges Wirtschaften? Und wie können wir positive Spuren hinterlassen? Kurz: Wie geht Umwelt- und Klimaschutz im Alltag?

“In der aktuellen Ausnahmesituation sind alle gefragt, neue und kreative Wege zu gehen. Für Bildung heißt das, Alternativen zum analogen Lehrmaterial zu finden. Das „virtuelle Klassenzimmer“ ist vor dem Hintergrund von Herausforderungen wie der weltweiten Corona-Krise ein wichtiger Beitrag, bei dem wir Lehrkräfte so gut wie wir das können unterstützen möchten!” sagt Thomas Hohn, Kampaigner für Umwelt- und Bildungspolitik bei Greenpeace.

“Wichtiger denn je ist es für junge Menschen derzeit, globale Zusammenhänge zu verstehen und zu wissen, wie sie ins Handeln kommen können. Konsumspuren @home behandelt mit Nachhaltigkeits-Themen wie Mobilität, Ernährung, (Fast-) Fashion, oder Smartphones und Technik konkrete Handlungsfelder aus der Lebenswelt junger Menschen und regt an, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.” so Hohn weiter.

Aufgrund der aktuellen Situation hat Greenpeace auch weitere Bildungsmaterialien für das Lernen zu Hause angepasst. Entsprechend gekennzeichnete Materialien zu Themen wie Klima, Meere, Wälder, Mobilität und Fleisch bietet Greenpeace auf www.greenpeace.de/bildungsmaterialien zum Download an.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here