Der Grundwortschatz NRW kommt – Wortschatz-Kartei entlastet Lehrkräfte

1

Die Einführung eines Grundwortschatzes an nordrhein-westfälischen Grundschulen wird zum Schuljahr 2022/23 verbindlich. Die Handreichung des Schulministeriums lässt weitgehend offen, wie die 533 Wörter in den Rechtschreibunterricht eingebunden werden, und überlässt die Detailarbeit den Lehrkräften. Diese Lücke schließt die vollständige Grundwortschatz-Kartei der Rechtschreibwerkstatt, inklusive Übungsangebot und digitalem Mehrwert.

Die Rechtschreibwerkstatt setzt ihr langjähriges Know-how in der Modellwortschatz-Arbeit nun auch für den Grundwortschatz NRW ein. So wurden die 533 Übungswörter auf den Karteikarten mit Beispielsätzen und mit Informationen zu Rechtschreibung, Grammatik und Sprache ergänzt.

Die Grundwortschatz-Kartei ermöglicht den Schülerinnen und Schülern einen aktiven Umgang mit den Übungswörtern: Sie können die Wörter nach immer neuen Kriterien durchsuchen, ordnen, schreiben und erforschen. Die Informationen zu Rechtschreibung und Grammatik auf den Rückseiten der Wörterkarten dienen dabei als Lösungshilfen in allen Lernbereichen der Rechtschreibung.

Entscheidend für Lehrkräfte: Die Grundwortschatz-Kartei (533 Karten im Format DIN A7, wahlweise mit Sortierbox) ist sofort im Unterricht einsetzbar. Ein Großteil der sonst üblichen Vorarbeit wie das Zusammentragen oder die eigene Herstellung von Material entfällt – Material, Übungen und Lösungshilfen sind hier bereits fertig vorbereitet.

Als digitales Plus ist das „Wortschatz-Training online“ schon inklusive. Es erweitert die Übungsmöglichkeiten in den digitalen Raum und kann sowohl im Klassenzimmer als auch zu Hause genutzt werden.

Passend zur Arbeit mit dem Grundwortschatz NRW hat die Rechtschreibwerkstatt die Lernhefte 1, 2 und 3|4 im Angebot, die eine sinnvolle Übungsreihenfolge vorgeben und damit Wege zur systematischen Vermittlung von Rechtschreibkompetenz aufzeigen. Lehrkräften steht damit von Klasse 1 bis Klasse 4 ein „roter Faden“ zur Verfügung, mit dem sie die Vorgaben der Handreichung NRW zum Rechtschreibunterricht und die neuen Kernlehrpläne zielsicher umsetzen. Gleichzeitig behalten sie die individuellen Lernwege ihrer Schülerinnen und Schüler im Blick.

Der „Grundwortschatz NRW“ und alternativ der „Grundwortschatz NRW plus Lernheft“ sind nun für Schulen in NRW als ermäßigte Testpakete erhältlich.

Darüber hinaus hat die Rechtschreibwerkstatt ein umfangreiches und zum Teil kostenfreies Online-Seminar-Angebot für Lehrkräfte, die sich auf die Arbeit mit dem Grundwortschatz NRW vorbereiten möchten oder die schon jetzt damit arbeiten.

Eine Meldung der
Rechtschreibwerkstatt GmbH & Co. KG
Goldbrink 2, D-59302 Oelde
Tel.: +49 2522 83791-55
E-Mail: info@rechtschreibwerkstatt.de
www.rechtschreibwerkstatt.de

Anzeige


1 KOMMENTAR

  1. In Baden-Württemberg hat der Grundwortschatz 870 Wörter. Man findet das auf der Homepage des Kultusministeriums, es stammt von 2020, Autorin ist Ruth Hoffmann-Erz. Gerüchten zufolge waren das mal über 1000 Wörter. Es wäre sicher interessant, die Entwicklung näher zu beleuchten. Es scheinen jedenfalls immer weniger Wörter dazuzugehören, was nicht zu den großen Sprüchen über unsere verbesserte Bildung passt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here