Digitale Schule der Zukunft auf der LEARNTEC erleben!

0

Nichts hat die Bildungslandschaft wohl in jüngster Vergangenheit mehr verändert und geprägt wie die Auswirkungen und Folgen der Corona-Pandemie. Digitale Lehr-und Lernmethoden sind neben dem Einsatz unterschiedlichster Technologien ebenso in aller Munde wie die Fragen nach Datenschutz und Didaktik, Administration, Ausstattung oder Ethik. Die Frage nach einem zukunftsorientierten Lernen und Lehren in einer Kultur der Digitalität sucht nach Antworten. Vom 01. bis 03. Februar 2022 soll das Forum school@LEARNTEC, das zum 9. Mal im Rahmen der Fachmesse für digitale Bildung LEARNTEC in der Messe Karlsruhe stattfindet, einen wichtigen Beitrag auf der Suche nach diesen Fragen leisten.

Lernplattformen, Cloudlösungen, digitale Medien und Digitalpakt

School@LEARNTEC richtet sich an die Schul- und Schulamtsleitung, schulische Medienberater und -Beraterinnen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Kreis- oder Landesebene sowie interessierte Lehrkräfte, die vor Ort die Möglichkeit haben, aktiv an Workshops teilzunehmen, die neuesten Technologien live auszuprobieren und sich mit Kollegen über die Schule der Zukunft auszutauschen. In Vorträgen und Diskussionen mit hochkarätigen Referierenden stehen alle Slots rund um Lernplattformen und Cloudlösungen, Unterrichten mit digitalen Medien, dem Digitalpakt Schule unter dem großen Oberthema „Bildung in einer Kultur der Digitalität“. An allen drei Messetagen präsentieren zudem zahlreiche Aussteller den Besucherinnen und -Besuchern ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das digitale Lernen in der Schule in einer eigenen Messehalle.

Hochkarätige Experten beleuchten digitale Schulentwicklung

Für das Forum, das in Präsenz geplant ist und damit auch die Möglichkeiten für viele interessante Austausch- und Informationsgespräche bietet, konnte es dem Programmkuratorium beispielsweise gelingen, den Niedersächsischen Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, für eine Keynote zu gewinnen. Den gesamtgesellschaftlichen Einfluss von Digitalisierungsprozessen in den Blick nehmend, fordert er in seiner Keynote „Bildung im Überfluss“. Der Macher der bundesweit bekannten Fortbildungsreihe Molol, Andreas Hofmann, wird über die Notwendigkeit des kollegialen Austausches und dem Erfolg seiner kollaborativen Fortbildungsreihe sprechen, die sich zum Ziel setzt, Lehrerinnen und Lehrer auf dem Weg der nicht nur digitalen Schulentwicklung zu motivieren und sich selbst zu professionalisieren.

Die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen hat sich durch das Netz verändert. Influencerinnen und Influencer aus den Social Networks sind förmlich zu Familienmitgliedern geworden und TikTok erscheint als nahezu überlebenswichtiges „Organ“. Die Schulleiterin Silke Müller setzt in ihrem Vortrag die Notwendigkeit des Aufbaus einer digitalen Ethik in den Fokus schulischer Arbeit. Bildungswissenschaftlich können sich die Besucherinnen und Besucher auf Prof. Dr. Uta Hauck-Thum (LMU München), Prof. Dr. Olaf Axel Burow (Uni Kassel) und Prof. Dr . Anne Sliwka (Uni Heidelberg) freuen, die in ihrem Diskurs ihre Gedanken auf das Thema „Schule der Zukunft“ einbringen.

Zahlreiche „Best Practice“-Beispiele aus Reihen der „Smart Schools“, bieten Einblicke in das Lernen von Morgen. Auch zwei neue Themenfelder sind erstmalig bei der school@LEARNTEC verstärkt im Fokus: Gamification und Schulbau werden einen ersten Aufschlag auf der kommenden LEARNTEC machen.

Weitere Informationen und Tickets für die LEARNTEC – Fachmesse für digitale Bildung und das Forum school@LEARNTEC gibt es online unter www.learntec.de

Eine Meldung der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH
Festplatz 9
76137 Karlsruhe
www.messe-karlsruhe.de
www.learntec.de

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here