Wie Start-Ups den digitalen Wandel in der Bildung mitgestalten – Diskussionsrunde mit Wirtschaftsminister Pinkwart

0

KÖLN. Nach dem Launch des Projekts EdTech Next zur Unterstützung von Start-Ups mit innovativen Geschäftsideen für die Digitalisierung im Bildungssektor kommt der amtierende FDP-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart zur didacta in Köln: Am Mittwoch, den 08.06.22 um 10.30 Uhr findet die Podiumsdiskussion zum Projekt im Forum Bildungsperspektiven (Halle 7.1) statt.

Diskutiert auf der didacta: NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart. Foto: MWIDE NRW/F. Wiedemeier

 

Start-Ups können mit innovativen Produkten und Geschäftsmodellen den digitalen Wandel im Bildungssektor entscheidend mitgestalten und dazu beitragen, zukunftsfähige Lösungen für die Wissensvermittlung sowie die Aus- und Weiterbildung zu entwickeln. Auf der didacta 2022, die dieses Jahr wieder in Köln als Präsenzveranstaltung stattfindet, werden mehr als 50 Start-Ups erstmalig seit der Corona-Pandemie wieder die Chance haben, sich zu präsentieren und zu vernetzen.

Ein besonderer Programmpunkt ist die Podiumsdiskussion am Mittwochvormittag, moderiert von Dr. Anja Hagen. Auf dem Podium diskutieren der Wirtschafts- und Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Tobias Himmerich (EDUvation), Carolin Aschemeier, (Deutschfuchs Gesellschaft für digitalen Unterricht), Daniel Weiner (StudyHelp) und Dominik Gross (Founders Foundation) die Vorteile und Inhalte des neuen Förderprogramms und die Gründe, weshalb Innovationen für die digitale Bildung zukünftig aus NRW kommen.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Bildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen. Start-Ups leisten hier mit ihren unkonventionellen Ansätzen und ihrer hohen Innovationsgeschwindigkeit einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung im Bildungssektor. Nordrhein-Westfalen bietet für Gründerinnen und Gründer beste Voraussetzungen, um mit innovativen Produkten und Geschäftsideen nachhaltige Impulse auf dem Bildungsmarkt zu setzen. Zusammen mit unseren Partnern treiben wir mit dem Projekt ‚EdTech Next‘ Kreativität und Unternehmertum voran – auch abseits der Metropolregionen.“

Am EdTech Next Stand in der Start-Up Area der didacta (Halle 7.1, D-118) sind wissensdurstige Besucher*innen während der gesamten Messelaufzeit (07.-11.06.2022) herzlich eingeladen, sich näher über das Projekt und die teilnehmenden Start-Ups zu informieren. Das Messeteam der EDUvation freut sich auf Ihren Besuch. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie unter www.edtechnext.de.

EDUvation GmbH

Die EDUvation ist Deutschlands größte EdTech-Start-Up Community und einzige EdTech-fokussierte Dienstleisterin für Gründer*innen. Sie unterstützt junge Bildungsunternehmen mit einer fruchtbaren EdTech-Landschaft bestehend aus Start-Ups, Expert*innen, etablierten Unternehmen und Tech-Konzernen. Bereits vor der Pandemie hat sie dazu Start-Up-Flächen auf sämtlichen nationalen und internationalen Bildungsevents ausgerichtet, wie beispielsweise der didacta, der LEARNTEC, der Frankfurter Buchmesse, als auch der BETT Show und der London EdTech Week. Das internationale Engagement und die pan-europäische Zusammenarbeit mündeten 2021 in der Gründung der European EdTech Alliance in Bielefeld gemeinsam mit zahlreichen europäischen Akteur*innen.

Pressekontakt
Julia Steger │ EDUvation GmbH │ julia@eduvation.de │+49 (0)157 92450858 │
Bahnhofstr.33 │ 33602 Bielefeld │ https://eduvation.de

Dies ist eine Pressemeldung der Eduvation GmbH.

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments