Höhenverstellbare Tische für Kinder

2

Die produktive berufliche Tätigkeit vieler Menschen, insbesondere von Büroangestellten, ist mit Ergonomie verbunden. Für viele beginnt diese Verbindung mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen, einschließlich Rückenschmerzen. Das zwingt sie dazu, die Büroarbeitsumgebung zu verbessern (z. B. indem man den vorhandenen Schreibtisch durch einen ergonomischeren ersetzt).

Höhenverstellbarer Schreibtisch von Liftor. Foto: Shutterstock

Ergonomie und Möbel

Ergonomie gibt es schon seit langem und hat in viele Lebensbereiche Einzug gehalten, darunter Arbeit, Freizeit, Wohnkomfort und vieles mehr. Insbesondere nach Arbeitsverletzungen machen sich viele Gedanken darüber, wie die Inneneinrichtung verbessert werden kann.

Eltern wollen nicht, dass den Kindern das Gleiche geschieht, also suchen sie im Internet nach hochverstell- und erweiterbaren Schreibtischen. Sie können nicht nur verstellbar, sondern auch mobil sein, was bedeutet, dass sie leicht zu bewegen sind.

Höhenverstellbarer Schreibtisch. Foto: Liftor

 

Man kann sich vorstellen, wie die jüngere Generation an solchen Tischen mit Vergnügung die Hausaufgaben macht. Sie stellen gerne ihre Höhe ein und verschieben sie auch, um sich nicht gegenseitig zu stören.

Generell zeigen Kinder Selbständigkeit, was für ihre Entwicklung sehr wichtig ist. Man kann auch bestimmte Farben für die Tische für Mädchen und Jungen auswählen.

Zwei Wege

Eltern kaufen in jungen Jahren Stühle und Tische, auf denen die Kleinen später spielen, malen und vieles mehr machen können. Aber sie wachsen schnell, und nach einer Weile muss man neue Möbel kaufen und alte an Verwandte oder Bekannte geben, die kleine Kinder haben. Das ist der gewöhnliche Weg, den die meisten Menschen gehen.

Andere kaufen lieber etwas, das nicht alle paar Jahre erneuert werden muss. Die Logik ist hier klar: Wenn man höhenverstellbare Schreibtische kauft, werden sie so lange verwendet, bis sie kaputt gehen. Andernfalls muss man jedes Mal neue Sachen kaufen und alte verkaufen oder spenden.

Es ist besser, nur einmal zu kaufen. Das hat viele Vorteile für die ganze Familie:

  • Geld und Mühe sparen, weil sie jetzt nicht alle paar Jahre neue Möbel kaufen müssen,
  • Kinder werden etwas selbstständiger, weil Sie ihre Tische selber einstellen (Höhe etc.),
  • Tische sind nicht nur verstellbar, sondern auch fahrbar dank praktischer Rollen, so dass sie bei Bedarf leicht von Raum zu Raum verschoben werden können,
  • Aus ergonomischer Sicht ist es viel sinnvoller und angenehmer, an höhenverstellbaren Tischen sowohl im Sitzen als auch im Stehen zu arbeiten und zu lernen, was wiederum zu einer gesteigerten Arbeits- und Lernproduktivität führt.

Und im Haus gibt es diese sperrigen festen Gegenstände nicht mehr, die außerdem hin und wieder gewechselt werden müssen. Sie werden durch ergonomischere ersetzt, die die ganze Familie lange begleiten und viel länger halten.

Komfort in allem

In der modernen Welt entwickelt sich alles, nichts steht still. Und die Menschen suchen ständig nach Komfort in allem, einschließlich Arbeit und Freizeit. Gerade Büroangestellte möchten das Sitzen angenehmer gestalten, denn sie sitzen während der gesamten Arbeitszeit, außer in kurzen Pausen. Einige Arbeiter sind gezwungen, etwas zu tun, weil sie sich den Rücken verletzt haben, da sie jahrelang auf einem unbequemen Stuhl und Schreibtisch gearbeitet haben. Früher hat man sich wenig Gedanken über Ergonomie gemacht, aber die Zeiten ändern sich und die Gesundheit wird immer wichtiger.

Foto: liftor

 

Ein uninformierter Mitarbeiter kann im Laufe der Zeit auf verschiedene Schwierigkeiten stoßen. Schließlich sitzt er auf einem Stuhl und an einem Tisch mit Computer, den er den ganzen Tag anschaut (was eigentlich unnatürlich ist). Wenn dies alles ohne Berücksichtigung der Ergonomie geschieht, wird man im Laufe der Jahre und vielleicht sogar früher gesundheitliche Probleme haben – normalerweise im Rücken- und Nackenbereich. Ja, und auch das Sehvermögen kann darunter leiden, daher ist es nicht verwunderlich, dass es für Büroarbeiter spezielle Augenübungen gibt.

Es kann sogar so weit gehen, dass eine solche Arbeit gesundheitsgefährdend wird, und zwar so weit, dass die Folgen, wenn nichts unternommen wird, irreversibel sein können. Aber leider machen manche Menschen genau das: Sie ignorieren die Symptome, die sie haben, und arbeiten einfach mit den gleichen Bedingungen weiter, ohne sich die Mühe zu machen, zum Arzt zu gehen, um herauszufinden, wie ernst das Problem ist und ob eine Gesundheitsgefährdung besteht. Stattdessen nehmen sie sogar Schmerzmittel, was noch schlimmer ist, weil sie in diesem Fall die vom Körper kommenden Signale übertönen.

Und nach einer Weile kann man solche Schmerzen in der Wirbelsäule oder im Nacken bekommen, dass die Schmerzmittel nicht mehr helfen können. Es wird also nicht mehr möglich, in diesem Zustand weiter zu arbeiten, man muss eine Pause einlegen und sich irgendwo hinlegen, damit die Schmerzen verschwinden. Oder verwendet man wieder ein noch stärkeres Schmerzmittel. Aber so lange kann das doch nicht weitergehen. Sobald sich das Problem verschlimmert hat, kann man aufgrund eines Arbeitsunfalls im Krankenhaus landen. Er kann dann an einen Ergotherapeuten überwiesen werden.

Es stellt sich heraus, dass alle Wege zur Ergonomie führen. Aber dann ist es besser, den ersten Weg zu wählen, bei dem noch keine Verletzung vorliegt. Es ist wie mit den Zähnen: Lieber zum Zahnarzt gehen, bevor die Zahnschmerzen auftreten.

Die richtige Wahl für die ganze Familie

Das hätte dank der Ergonomie alles vermieden werden können. Schließlich ist diese Disziplin nicht zufällig entstanden, sondern als Reaktion der Menschen auf die Schwierigkeiten, die mit einer sitzenden Lebensweise und anderen Unannehmlichkeiten im Arbeits- und Privatleben verbunden sind.

Foto: Liftor

 

Leider hat die Zivilisation viele unnatürliche Dinge hervorgebracht. Nach solchen Problemen beginnen viele, in allem auf Komfort zu achten, und dies nicht nur bei der Büroarbeit, sondern auch zu Hause. Und nicht nur für sich selbst, sondern für die ganze Familie, damit Familienmitglieder, einschließlich Nachwuchs, nicht vor denselben Schwierigkeiten stehen.

Daher ist es kein Zufall, dass sich solche Büroarbeiter, die gleichzeitig auch Eltern sind, für mobile und verstellbare Möbel für die ganze Familie, einschließlich Kinder, entscheiden. Das ist die richtige Wahl, zumal es in unserer Zeit in Mode kommt, die Gesundheit zu überwachen und zu verbessern. Deswegen wird ja Fitness immer beliebter und noch mehr und mehr Menschen Fitnessstudios besuchen.

Dies ist eine Pressemeldung der Liftor GmbH.

 

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Ron
3 Monate zuvor

Tische mit Höheneinstellungen wären auch eine Idee für die Kumis. Als Motivationsmaßnahme werden die Sitzplätze der Versagerfraktion ganz nach unten geschraubt. Die wenigen erfolgreichen Bundesländer sitzen dann quasi erhöht.

Felix Diesmann
2 Monate zuvor

Ein guter Zeitpunkt in Schulen endlich dem Arbeitsschutz nachzukommen.