Anzeige


Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Zukunftspreis der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen ausgeschrieben

Zukunftspreis der Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen ausgeschrieben

Ob Interkulturalität, digitale Medien oder individualisierter Unterricht – die Schule steht vor großen Herausforderungen. Um motivierende Beispiel zu geben, wie innovative Ideen Unterricht verändern können, zeichnet die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen erfolgreiche Schulprojekte mit ihrem Zukunftspreis aus. Ideen, die Schule voranbringen und als Inspiration dienen, werden mit 12.000 EURO gefördert.

Die Stiftung will damit das Engagement von Lehrerinnen und Lehrern würdigen und ihren Projekten eine breite Öffentlichkeit geben. „Innovationen in Schulen werden von Lehrerinnen und Lehrern gestaltet, die dies oft mit zusätzlichen Einsatz und großem Engagement tun. Dies wollen wir fördern und honorieren.“ begründet Beiratsvorsitzender Wolf-Rüdiger Feldmann die Initiative. Der Cornelsen Stiftungspreis wird seit zehn Jahren vergeben.

Das Wirkungsfeld für die diesjährige Ausschreibung ist dabei frei: Ein Projekt kann sich beispielsweise mit Digitalisierung, interkultureller Kommunikation, Inklusion, fächerübergreifendem Unterricht, Lehrerbildung oder der Schulstruktur an sich beschäftigen. Bis zum 30. Juni 2017 können Lehrerinnen und Lehrer eine Kurzdarstellung Ihrer Projekte (Team- oder Einzelleistung) einreichen. Im Anschluss prüfen wissenschaftliche Gutachter sämtliche Bewerbungen und bestimmen eine Vorauswahl. Nominierte Projekt werden Sie benachrichtigt und können bis zum 15. Oktober 2017 weitere Unterlagen oder Materialien einreichen.

Die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen engagiert sich seit 1978 für eine bessere Qualität von Schule und Unterricht in Deutschland. Sie will Erfahrungen aus der Schulpraxis in einen fruchtbaren Austausch mit Ergebnissen aus der Bildungswissenschaft bringen. Mit dem Cornelsen Stiftungspreis fördert sie Innovationen im Unterricht. Zusätzlich widmet sie sich der Lehrerfortbildung. Jährlich lädt sie an-gehende und praktizierende Lehrer zu einer Sommer-Uni ein. Dabei verfolgt sie den Ansatz eines individuellen Coachings, das einzelne Lehrkräfte vier Tage lang in Erfahrungsberichten, Workshops und Entwicklungsprojekten begleitet. Bewusst hält die Stiftung den Teilnehmerkreis klein, wegen des großen Andrangs wird der Eröffnungsvortrag aber öffentlich angeboten.

Weitere Infos unter www.stiftung-lehren-lernen.de/zukunftspreis

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*