Startseite ::: Über uns

Über uns

Wer steckt hinter News4teachers?

News4teachers wird von Lehrern und Journalisten betrieben. Die Seite ist ein gemeinsames Projekt von 4teachers, der Service-Plattform von Lehrern für Lehrer, der Agentur für Bildungsjournalismus und Die Bildungsjournalisten, einem Netzwerk von Journalisten, die Schulen und andere Bildungsinstitutionen sowie die Bildungspolitik seit langem professionell beobachten.

Was ist News4teachers?

News4teachers ist kein Blog, in dem Meinung und Meldung untrennbar ineinander fließen. News4teachers ist auch keine offene Plattform, auf der Pressemitteilungen von Interessengruppen und Unternehmen gegen Geld veröffentlicht werden, nicht selten als unabhängige Artikel getarnt. News4teachers ist eine Nachrichtenseite, die sich mit seriösen Berichten an pädagogische Profis richtet. Die Redaktion sichtet täglich die Meldungen aus Politik, Forschung und Gesellschaft. Auf die Seite gelangt alles, was für die Bildung wichtig ist. News4teachers bietet also einen aktuellen Überblick über die relevanten Informationen für Lehrerinnen und Lehrer. Und zwar: unabhängig und überparteilich.

Was ist die Idee hinter News4teachers?

News4teachers fühlt sich dem klassischen Journalismus verpflichtet. Das heißt konkret: Redaktionelle Beiträge von News4teachers sind nicht käuflich. Es gibt keine Vermischung von redaktioneller Arbeit und Anzeigengeschäft. Informationen, die auf die Seite gelangen, wurden zuvor von der Redaktion mit der gebotenen Sorgfalt geprüft. Quellen werden stets genannt, Meinung und Bericht voneinander getrennt. News4teachers unterliegt zudem einer Chronistenpflicht: Alles, was für die Bildungsdebatte in Deutschland von Bedeutung ist, wird aktuell berichtet. Regelmäßige Nutzer von News4teachers sind also immer im Bild.

Was kostet mich News4teachers?

Nichts, die Nachrichtenseite News4teachers ist ein unentgeltliches Angebot. Um den Betrieb dauerhaft gewährleisten zu können, sind wir allerdings auf Werbung angewiesen. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser deshalb um freundliche Aufnahme der Anzeigen.

Ist News4teachers nicht am Thema Gleichstellung interessiert?

Doch, sind wir. Trotzdem verwenden wir häufig die männliche Form – wie in der deutschen Sprache üblich – für beide Geschlechter betreffende Bezeichnungen. Schlicht der besseren Lesbarkeit halber.

 

 

Kommentare sind geschlossen.