Wie der Ranzen richtig sitzt

0

KÖLN. Ein gut eingestellter Schulranzen schließt mit der Schulterhöhe ab und liegt an beiden Schulterblättern an, teilt der TÜV Rheinland mit.

Die Tragegurte beim Schulranzen dürfen nicht zu lang sein – auch, wenn es cooler aussieht. Bei lang eingestellten Trägern bohre sich die harte Unterkante der Tasche in den Rücken, erläutert der TÜV Rheinland. Sind die Gurte dagegen zu stramm eingestellt, gleichen Schüler die Belastung aus, indem sie sich nach vorne beugen.

Viele Schulranzen
Nicht nur auf das aussehen kommt es an, auch der Sitz muss stimmen. Foto: ora international /Flickr (CC BY-SA 2.0)
Anzeige


Der Ranzen sitzt perfekt, wenn er an beiden Schulterblättern anliegt, während die Oberkante mit Schulterhöhe abschließt. Schwere Bücher verstauen Kinder am besten im hinteren Fach. So sitzt der Ranzen fest am Rücken. (dpa)

Zum Bericht: Gute Schulranzen sind grell

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here