World Vision fordert Bildung in Flüchtlingslagern

0

Ein Mahnmal aus 740 Teddybären ist von der Hilfsorganisation World Vision auf den Treppen des Berliner Konzerthauses am Gendarmenmarkt aufgebaut worden. «Wir möchten zum siebten Jahrestag des Kriegsbeginns in Syrien an die 740 000 Schulkinder erinnern, die seitdem auf der Flucht sind», sagte World Vision-Sprecherin Silvia Holten. Jeder Teddybär stehe für 1000 Kinder, die keinen Unterricht besuchen können.

740 Teddys als Mahnmal für Flüchtlingskinder.                                                Foto: sⓘndy° / flickr / CC BY-SA 2.0

Viele von ihnen litten unter beengten Wohnverhältnissen, fehlender Betreuung und Arbeitslosigkeit der Eltern. «Uns wurden bundesweit 1500 Teddys gespendet. Sie sollen an Projekte in Jordanien, dem Libanon und Berlin verschenkt werden.» Mit einer Petition fordert World Vision, allen syrischen Kindern auf der Flucht Bildung zu ermöglichen.

Anzeige


«Die Petition richtet sich an den neuen Außenminister Heiko Maas», so Organisatorin Nathalie Huguet. Schulen, Lehrmittel und Projekte in Flüchtlingslagern sollen finanziell stärker unterstützt werden. Rund 14 000 Menschen unterstützen die Petition. dpa

Angeblich wegen Lehrermangel: AfD will Flüchtlingskinder aus Regelschulen herausnehmen

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here