Kita-Träger verweigert Tarifverhandlungen – Erzieherverband ruft zu Warnstreik auf

0

GERINGSWALDE. Der Sächsische Erzieherverband ruft mit seiner Spitzengewerkschaft dbb beamtenbund und tarifunion alle Erzieher der Kita „Pfiffikusland“ in Geringswalde (Landkreis Mittelsachsen) für Mittwoch, 14. November 2018, von 6 bis 8 Uhr auf, die Arbeit niederzulegen. Die Eltern würden informiert. Gleichzeitig fordert der Sächsische Erzieherverband den Trägerverein Lebenshilfe Döbeln erneut zur Aufnahme von Tarifverhandlungen auf.

Anzeige


Nachdem alle bisherigen Versuche erfolglos geblieben seien, den Trägerverein zur Aufnahme von Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Kita zu bewegen, werde dieser erste Warnstreik notwendig. In dem Gespräch des Betriebsrates mit dem Trägerverein und der Gewerkschaft hätten die Vorstandsmitglieder der Lebenshilfe Döbeln erneut Tarifverhandlungen abgelehnt. Daraufhin habe der dbb beamtenbund und tarifunion  eine erste Warnstreikaktion für den Fall angekündigt, dass nicht umgehend ein Terminvorschlag zu zeitnaher Aufnahme von Tarifverhandlungen durch den Trägerverein unterbreitet wird. Wiederholt sei das Angebot einer Tarifpartnerschaft seitens des dbb beamtenbund und tarifunion bekräftigt worden.

Der Warnstreik richtet sich nicht gegen die Eltern und deren Kinder, sondern hat auch die Zukunft der Kita im Blick. Durch die angespannte Personalsituation in der Kindertageseinrichtung bestehe mittlerweile die ernstzunehmende Gefahr, dass die Betreuung aller Kinder nicht mehr gewährleistet werden kann. Die Erzieher verdienen zwischen 480 und 690 Euro unter dem, was in kommunalen Kindertageseinrichtungen gezahlt wird. Alle bisherigen Versuche von dbb und Sächsischem Erzieherverband, ohne Arbeitskampfmaßnahmen eine Lösung zu finden, scheiterten bisher an der Blockade des Trägers. Die Erzieher fordern mit ihrer Gewerkschaft die Aufnahme von Tarifverhandlungen mit dem Ziel der Angleichung der Einkommens- und Beschäftigtenbedingungen an das Niveau des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst. News4teachers

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here