Minderjährige geben Brandstiftung in Grundschule zu

0

LEER. Nach dem Brand in einer Grundschule im niedersächsischen Leer fällt dort der Unterricht bis mindestens Mittwoch aus. Drei Minderjährige hätten zugegeben, das Feuer in der Schule gelegt zu haben, teilte die Polizei mit.

Die Polizei ermittelte die mutmaßlichen Täter schnell. Foto: Pixabay

Die Verdächtigen seien aufgrund der Spurenlage ermittelt worden. Am Schulgebäude waren Schmierereien mit Farbe festgestellt worden. Fußgänger waren auf den Brand am späten Samstagnachmittag aufmerksam geworden und alarmierten die Feuerwehr. Ob es sich bei den drei Verdächtigen um Schüler der betroffenen Plytenbergschule handelt, blieb am Sonntag zunächst unklar. Der Schaden an Gebäude und Inventar wurde auf eine mittlere fünfstellige Summe geschätzt. Das Feuer war im Vorschulkindergarten ausgebrochen. dpa

Anzeige


Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here