Schüler schmücken Baum gegen Rassismus – gefällt und weggeworfen

0

HAGEN. Vermutlich Rechtsradikale haben einen Baum auf dem Gelände eines Gymnasiums im nordrhein-westfälischen Hagen gefällt und in einen Fluss geworfen. Der Weißdorn war im Rahmen eines Antirassismusprogramms der Schule mit Botschaften wie „Liebe statt Hass“ oder „Schule ohne Rassismus“ geschmückt worden.

Die Polizei sucht nun die Täter. Foto: Pixabay

Die Täter müssen über den Zaun der Schule geklettert sein und den fünf Meter hohen Baum mit einer Axt gefällt haben. Der Staatsschutz Hagen übernahm die Ermittlungen. Die Polizei sucht Zeugen. Die Schulleitung überlegt nun nach einem Bericht von „Spiegel online“, den Baum bergen zu lassen – die Schülervertretung wolle ihn wieder aufstellen. „Wir lassen uns das nicht gefallen“, so wird der Schulleiter zitiert. dpa

Anzeige


Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here