Schüler und Lehrer demonstrieren gegen das AfD-“Meldeportal” in Hamburg

0

HAMBURG. Mehrere hundert Menschen haben am Montagabend in Hamburg gegen Rechtspopulismus und die AfD demonstriert. Grund ist ein von der AfD im Internet eingerichtetes Portal, auf dem Schüler und Eltern angebliche Verstöße gegen das Neutralitätsgebot an Hamburger Schulen melden sollen. Zu der Demonstration aufgerufen hatten unter anderem die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Schülerinnenkammer Hamburg. Die Polizei sprach von 500 Teilnehmern.

«Der AfD geht es mit ihrem Portal nicht darum, die politische Neutralität an Schulen zu schützen, sondern darum, eine kritische Auseinandersetzung mit der AfD und ihren Positionen zu unterbinden», hieß es im GEW-Aufruf. Politik und Schulbehörde wurden aufgefordert, «engagierte Lehrkräfte und die politische Bildung zu stärken.» Nach einer Informationsveranstaltung im Curiohaus am Rothenbaum sollte der Demonstrationszug durch die Innenstadt zur Landesgeschäftsstelle der AfD führen. dpa

Anzeige


Alles erlogen? Hamburger AfD will “viele Hinweise” auf Verstöße von Lehrern gegen das Neutralitätsgebot erhalten haben – gemeldet hat sie keinen einzigen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here