Plätze-Not: Scheeres bittet Träger, ein Kind pro Kita mehr aufzunehmen

0

BERLIN. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat an Berliner Kitaträger appelliert, kurzfristig mehr Betreuungsplätze bereitzustellen. «Ein Kind mehr pro Kita – das ist das Motto und die Größenordnung, von der wir reden», sagte die Senatorin am Freitag. Schon seit längerem ist die Kita-Situation in Berlin angespannt, weil Plätze fehlen und Erzieher gesucht werden. Es gibt rund 2600 Einrichtungen, die meisten werden von freien Trägern wie Vereinen, Elterninitiativen oder Firmen betrieben.

Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft
Ringt um Kita-Plätze: Berlins Bildungssenatorin Sanda Scheeres. Foto: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

Scheeres betonte, dass die Nachfrage nach Plätzen weiter steige und viele Eltern die Sorge hätten, dass sie ihr Kind nicht unterbringen können. Der Landeselternausschuss Kita hatte unlängst auch bemängelt, dass Betreuungsschlüssel nicht eingehalten würden und Erzieher sich dadurch um mehr Kinder kümmern müssten.

Anzeige


Die Zahl der Plätze in Kitas und Kindertagespflege ist zugleich gestiegen. Nach Angaben der Senatsverwaltung sind es derzeit rund 173 000 und damit rund 4000 mehr als vor einem Jahr. 2018 gab es Prämien für Kitas, die im ersten Halbjahr zusätzliche Plätze anboten. Das Programm laufe auch wieder in diesem Halbjahr, hieß es.

Nach einem Spitzentreffen des Senats im Sommer mit Verbänden, Eltern und Gewerkschaftern gab es Änderungen, um die Kita-Situation zu verbessern. Zum Beispiel wurden mehr Möglichkeiten für einen Fachkräfte-Quereinstieg geschaffen. Scheeres zufolge zeigen die Änderungen erste positive Wirkungen. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here