Für den Rücken: Kinder brauchen eine Stunde Bewegung pro Tag

0

BERLIN. Kinder und Jugendliche sollten mindestens eine Stunde pro Tag körperlich aktiv sein. Doch stattdessen sitzen viele Kinder in der Schule und zu Hause zu häufig, warnt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU). Die Folge sind Rückenschmerzen, weil die für eine gesunde Haltung wichtigen Muskeln nicht genug zu tun haben – und deshalb schwach bleiben.

Bewegungsmangel und motorische betreffen nicht alle Jugendlichen gleichermaßen. Foto: Skitterphoto / pixabay (CC0 1.0)
Bewegungsmangel geht auch auf den Rücken. Deshalb: lieber mal herumhüpfen. Foto: Skitterphoto / pixabay (CC0 1.0)

Um das tägliche Bewegungspensum zu erfüllen, können Kinder und Eltern zum Beispiel den Weg zur Kita oder Schule zu Fuß oder per Fahrrad zurücklegen. Auch bei anderen kurzen Wegen dürfen Eltern mit gutem Beispiel vorangehen und das Auto stehen lassen. Zudem sollte es genug Freizeit zum Spielen im Freien geben und feste Regeln für die Nutzung von Fernseher, Smartphone und Computer. dpa

Anzeige


Erschreckende Gesundheitsstudie: Jedes vierte Kind ist chronisch krank

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here