Schulministerin empfiehlt Schülern, in den Ferien zu lernen: “Tolle Angebote”

0

DÜSSELDORF. Spaß in den Osterferien bringt nicht nur «chillen», sondern auch Lernen – meint Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer. Für alle, die in den Ferien Lust auf Lernen hätten, gebe es «tolle Angebote zur Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Potenziale», teilte die FDP-Politikerin am Montag in Düsseldorf mit.

Hat einen "Masterplan Grundschule´" angekündigt - und der sorgt für Ärger. Foto: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons
Wirbt für Lernprogramme: NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. Foto: Martin Kraft (photo.martinkraft.com) CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Besonders empfehlenswert für zugewanderte Kinder und Jugendliche sei das «Ferien-Intensiv-Training FIT in Deutsch». Alle, die wegen Sprach-Defiziten noch nicht überall am Regelunterricht teilnehmen könnten, hätten hier die Möglichkeit, in 162 Osterferienkursen in ganz NRW ihre Deutsch-Kenntnisse zu verbessern. Im Landesetat 2019 seien dafür über 2,6 Millionen Euro vorgesehen.

Anzeige


Für versetzungsgefährdete Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufen gibt es fünftägige Lern-Ferien, um ihre Grundfertigkeiten in Deutsch, Mathematik und Englisch aufzupolieren ebenso wie ihre Lernmotivation und sozialen Kompetenzen. Gleichzeitig gebe es Lern-Ferien für leistungsstarke Jugendliche, berichtete die Ministerin. Sie wünsche aber allen Schülern und Lehrkräften in den nächsten zwei Wochen «schöne Ferien, die natürlich in erster Linie Freiraum für Erholung und Freizeitaktivitäten bieten sollen». dpa

Hier gibt es weitere Informationen zu den Programmen.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here