Kurz vor Weihnachten: Schülerrat fordert neue Hitzefrei-Regeln

0

WIESBADEN. Die Landesschülervertretung Hessen fordert Maßnahmen gegen große Hitze auch für berufliche Schulen und die gymnasiale Oberstufe. Zudem seien verbindliche Temperaturrichtwerte für alle Schulen nötig, erklärte Marcel Kalif am Freitag in Wiesbaden und sagte zu der etwas ungewöhnlichen Zeit für den Vorstoß kurz vor Weihnachten: Gute Forderungen könnten zu jeder Jahreszeit gestellt werden.

Die nächste Hitzewelle kommt bestimmt. Foto: pxhere

Die Interessenvertretung der hessischen Schüler überreichte eine Petition mit rund 2400 Unterschriften an die Vorsitzende des hessischen Petitionsausschusses, Manuela Strube (SPD). Das Thema soll bei einer Ausschusssitzung im Januar behandelt werden, so dass pünktlich zur warmen Jahreszeit gegebenenfalls neue Regelungen in Kraft treten können, sagte Strube und lobte das frühe Handeln der Schüler.

Lehrerkalender 2020/21
nicht vergessen!
Varianten anzeigen

Derzeit gibt es Hitzefrei-Regelungen nur für die Grund- und Mittelstufe in Hessen. Die Umsetzung dafür liegt nach Angaben des Kultusministeriums in der Verantwortung der Schulen vor Ort. «Wir sehen keinen Anlass, daran etwas zu ändern», sagte ein Sprecher des Ministeriums. Jedes Gebäude habe andere klimatische Voraussetzungen. Schüler der Oberstufe seien außerdem zum eigenverantwortlichen Arbeiten angehalten. dpa

Der Beitrag wird auch auf der Facebook-Seite von News4teachers diskutiert.

Hitzefrei: Schüler wollen Ermessensspielraum für Schulleiter abschaffen

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here