Schüler betrinken sich auf Schulball – bis der Notarzt kommt

0

BERLIN. Eine Schulfeier am Satre-Gymnasium in Berlin-Hellersdorf ist offenbar entgleist: Mehrere Schüler haben sich dabei betrunken – so sehr, dass Rettungskräfte gleich mit mehreren Wagen anrücken mussten. Drei Jugendliche waren so stark alkoholisiert, dass sie in ein Krankenhaus gebracht wurden. 

Viele Passanten warten im Zweifelsfall lieber auf die Profis, bevor sie entschlossen eigene Reanimationsmaßnahmen ergreifen. Foto: Rettungssani /Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)
Rettungskräfte waren abends vor Ort (Symbolbild). Foto: Rettungssani /Wikimedia Commons (CC BY-SA 3.0)

Die Schule feierte am Donnerstagabend 25 Jahre der Benennung nach dem französischen Philosophen, wie ein Sprecher der Bildungssenatsverwaltung sagte. Die Schüler hätten sich den Alkohol im Kiosk oder Supermarkt gekauft und vor dem Ball außerhalb der Schule getrunken. Die Schulleiterin habe die Rettungskräfte gerufen und die Veranstaltung vorzeitig beendet.

Drei Rettungswagen, ein Notarzt und das Auto des Einsatzleiters mussten anrücken, wie ein Sprecher der Feuerwehr erklärte. Demnach behandelten die Sanitäter fünf betrunkene Schüler, darunter zwei Mädchen. Auf einem Foto ist zu sehen, wie sich zehn Rettungskräfte um die offensichtlich in einem Physikraum der Schule liegenden Schüler kümmern. Zwei davon wurden von ihren Eltern abgeholt, nachdem sie mit einem Stuhl aus dem Schulgebäude getragen worden waren. Die Schüler sind laut Verwaltung zwischen 13 und 17 Jahre alt. Sie seien in Anzug und Kleid gekommen. Elf Lehrkräfte und eine Security aus Schülern hätten den Ball beaufsichtigt.  News4teachers / mit Material der dpa

Mit Kunst gegen Komasaufen: Schülerwettbewerb “bunt statt blau” beginnt

 

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here