Nebenjobs weg: 500 Euro für Berliner Studenten in Not

0

BERLIN. Berliner Studenten in einer akuten finanziellen Notlage können eine einmalige Hilfe von 500 Euro beim Studierendenwerk beantragen. Aufgrund der Corona-Krise hätten viele Studenten ihre Nebenjobs verloren, so begründete Sprecherin Jana Judisch am Montag in Berlin die Aktion.

Kleine Finanzspritze für notleidende Berliner Studierende – immerhin. Foto: Shutterstock

Das Geld werde aus dem Notfonds gezahlt. 120.000 Euro stehen bereit. Die Studenten müssten nachweisen, dass sie in einer akuten Notlage sind, aber die Voraussetzungen für einen weiteren erfolgreichen Studienverlauf mitbringen. Die Anträge werden chronologisch nach Eingang abgearbeitet.  Rund 71 Prozent der Berliner Studierenden arbeiten laut Judisch nebenbei, um sich das Studium zu finanzieren. Das Studierendenwerk bewilligt aus diesem Notfonds jedes Jahr Mittel für Studenten in Not. 2018 stellten 54 von ihnen einen Antrag, 2019 waren es 64 Studenten. dpa

Hier geht’s zum Antragsformular.

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here