Spahn: Biontech-Impfdosen für Schüler reservieren

13

BERLIN. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ruft dazu auf, Impfdosen der Hersteller Biontech und Pfizer für Schülerinnen und Schüler zu reservieren. «Ein Weg zu regulärem Unterricht nach den Sommerferien ist das Impfen der Jugendlichen», sagte der CDU-Politiker der «Bild am Sonntag». «Das erklärte Ziel ist, dass die Länder den minderjährigen Schülerinnen und Schülern bis Ende August ein Impfangebot machen. Weil für sie wegen der Zulassung nur ein bestimmter Impfstoff infrage kommt, müssen dafür genügend Biontech-Dosen reserviert werden.»

Bis Ende August will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auch den minderjährigen Schülerinnen und Schülern ein Imfangebot machen. Foto: Shutterstock / photocosmos1

Eine dritte Corona-Impfung ist Spahn zufolge «frühestens im Winter der Fall». Für Kritik an der Aufhebung der Impfpriorisierung ab dem 7. Juni zeigte der Minister wenig Verständnis. «Dieselben, die vor vier Wochen gesagt haben, die Priorisierung sei Impf-Bürokratie und müsse weg, kritisieren jetzt die Aufhebung. Das passt nicht zusammen», sagte Spahn. (dpa)

Mögliche Nebenwirkungen vs. Infektionsrisiko: Debatte um Corona-Impfung bei Kindern

Anzeige


13 KOMMENTARE

  1. Die dritte Prio Gruppe ist noch nicht geimpft, in einigen Bundesländern nicht mal die zweite.

    Zudem bedeutet Impf-Bürokraftie weg nicht, dass alles wegfallen sollte und der Wettlauf und -kampf beginnt.
    Das ist bockiges Kindgehabe.

    Es hätte durchaus Zwischenlösungen geben können. Aber inzwischen ist das ganze dermassen aufgeweicht, dass die Aufhebung jetzt nur offiziell gemacht wird. Hinter der Bühne sind viele Hinz und Kunz längst geimpft.

    • Sehr geehrte BK-Lehrkraft,
      könnten Sie bitte etwas genauer beschreiben, wen Sie unter „Hinz und Kunz“ einordnen. Vielleicht den Beruf, das Alter, Familienstand…
      Vielen Dank dafür

  2. Impfen ist eben billiger als Raumluftfilter. Ich finde es richtig und gut, dass Schüler/innen ein Impfangebot gemacht wird, wenn sie, bzw. ihre Eltern das wollen. Aber es sollte nicht weitere immer noch notwendige Schutzmassnahmen ersetzen. Ansonsten tut sich Herr Spahn ja ständig mit Äusserungen hervor, die dann bei Ärzten und anderen Menschen zu Stress führen, weil sie undurchdacht und voreilig sind. Derzeit gibt es in Deutschland beispielsweise noch gar keinen zugelassenen Impfstoff fur U16.

  3. Spahn erhebt sich als Bankkaufmann über die WHO, über die medizinische Indikation (nicht vorhanden)….Die berechtigten Bedenken der Ärzte sind bekannt. Hochmut kommt vor dem Fall.

    …bleibt die Frage, ob die Wahlen stattfinden werden…

  4. Yvonne Gebauer weiß , dass Impfungen für Schüler völlig überflüssig sind . Deshalb startet NRW die Vollpräsenz bereits am 31.05. . Und kein einziges Kind ist geschützt . 30 in einer Klasse , ganztägig und ab und an Fenster auf . Und dann kommt einer wie Spahn und behauptet , regulärer Schulbetrieb wäre erst nach der Impfung der Schüler möglich . Jens , du bist nicht auf dem neuesten Stand . Immer erst Yvonne fragen , bevor du etwas sagst . Oder deinen Spezi Armin . Der weiß fast genauso gut Bescheid wie Yvonne .

  5. Ich wäre schon mal froh, wenn es genug Biontech-Dosen für die anstehenden Kreuzimpfungen gäbe. Wenn ich schon in Vollpräsenz ohne Abstand geschickt werde, will ich wenigstens auch Impfvollschutz haben.

    • Die hochgelobte Kreuzimpfung ist vorerst noch eine Fatamorgana. Deutschland wird sie vorerst als vollständigen Schutz anerkennen müssen. Nachbarländer wie die Schweiz und Frankreich denken gar nicht darüber nach. Aussagekräftige Studien wird es mangels Teilnehmer nicht geben. In Deutschland wird es für diejenigen Impflinge zwar Freiheiten geben, aber die EMA wird es nie und nimmer zulassen, das wird ein höchst zweifelhafter Alleingang und hoffentlich schnellstens wieder zurückgekommen, bevor zuviele angeblich Geimpfte in die offene „Freiheit“ strömen.

  6. Wie wäre es mal mit einem KONZEPT?

    Beispielsweise könnte man ganz klar festlegen, dass das nächste Schuljahr erst anfängt, wenn alle SuS die Chance zu einer Impfung gehabt haben. Ein „Impfangebot“ bis Ende August reicht da wohl kaum, denn in manchen BL geht es ja im August schon los.

    Mit „Chance auf Impfung“ meine ich natürlich nicht ein theoretisches Angebot, sondern zwei Impfungen und noch zwei Wochen Pause danach – und dies für die, die das wollen.

    Wenn man Ende August allen ein „Angebot“ gemacht haben will, dann geht das Schuljahr halt erst Ende Oktober los.

    Wenn man das nicht will, dann muss man das entweder beschleunigen oder endlich Luftfilter einbauen, die den Erkenntnissen des entsprechenden Instituts der TU Berlin genügen.

    • Gerne dann mal mit den Lehrern anfangen, denn für die ist auch nicht genug Impfstoff da… nicht mal für eine erste Impfung… damit bis zum neuen Schuljahr auch noch jemand da ist, der die bis dahin durchgeimpften Schüler (???) unterrichten kann…

  7. Der „gute“ Herr Spahn soll endlich mit seinen sinnlosen Versprechungen aufhoeren!!!!

    Im vergangenen letzten Pandemiejahr kam nicht wirklich etwas sinnvolles zum Schutz der Menschen in unserem Land herueber.
    Die Liste bei ihm persoenlich ist sehr, sehr lang und das ist ja nur das, was davon oeffentlich wurde, angefangen von der Maskenaeffaere, dem Versagen bei der Verteilung, seinem Villenkauf und der Nichtbeschaffung des Impfstoffes einer in Deutschland ansaessigen Firma, in deren Forschung Steuergelder investiert wurden.
    Dann wird immer fein alles auf Bruessel geschoben und wie dort agiert wurde, sieht man ja.

    Mal abgesehen, das das Gesundheitswesen schon vor der Pandemie am Limit gewesen ist und auch dort nur leere Versprechen getroffen wurden, die Pflegekraefte wurden erst mal etwas „mundtot“ gemacht mit geringfuegigen Zulagen, geaendert hat sich an den Arbeitsbedingungen nichts, es wurde/wird immer schlechter.

    Zur Kroenung das Versagen in der Ausstattung der Klassenraeume zum Schutz unserer Kinder/Lehrkraefte, uns allen.
    Hier wird es dann passend auf Laenderebene abgeschoben und die schieben es auf die Kommunen.
    Schutzlos vollen Praesenzunterricht??? Wie viele Tote soll es noch geben??? ABSOLUT VERANTWORTUNGSLOS!!!

    So, wie es aussieht, wird das naechste Schuljahr dem Jetzigen sehr aehnlich laufen und die Kinder muessen MAL WIEDER!! alles ausbaden.

    Herzlichen Dank an die Politik! (ironie off)

  8. Lieber Herr Spahn, und was ist der Weg zu regulärem Unterricht in den Grundschulen? Für Kinder u12 gibt es noch nicht mal ansatzweise eine Aussicht auf Impfstoff. Ach, ich vergaß, NRW hat ja die Pandemie für beendet erklärt. Na dann braucht man auch keine Impfungen für ü12 mehr. Lüften reicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here