„Journalismus macht Schule“-Konferenz – für Lehrkräfte anerkannte Fortbildung

0

Einladung: Konferenz zur Stärkung der Nachrichtenkompetenz bei Jugendlichen – „Journalismus macht Schule“ – am 1. und 2. April 2022 in Berlin – Anerkennung als Lehrerfortbildung – Anmeldungen sind noch möglich

Wir laden Sie herzlich ein zur „Journalismus macht Schule“-Konferenz am 1. und 2. April 2022 in Berlin. Ziel der Veranstaltung, die von der Journalist:innenvereinigung Netzwerk Recherche und ihrem Kooperationspartner Deutsche Telekom Stiftung ausgerichtet wird, ist die Stärkung der Nachrichten- und Informationskompetenz von Schüler:innen.

Dafür bringen wir Lehrkräfte sowie andere Akteure aus dem Bildungsbereich, Fachpolitiker:innen und Journalist:innen zusammen, um Erfahrungen und Argumente auszutauschen, bereits bestehende Angebote kennenzulernen und gemeinsam zu überlegen, wie Schüler:innen zu kritischen Nachrichtenkonsument:innen heranwachsen können.Prominente Unterstützer:innen dieses Vorhabens, wie der ehemalige Bundesminister Dr. Thomas de Maizière, jetzt Vorstand der Deutschen Telekom Stiftung, der Journalist Georg Mascolo, die ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger und die brandenburgische Bildungsministerin Britta Ernst, haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

Die Konferenz ist zugleich der Startschuss für die Aktivitäten des neu gegründeten Vereins „Journalismus macht Schule“. Der Zusammenschluss von Journalist:innen der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, von ARD und ZDF, von Correctiv, der Reporterfabrik, den Lie Detectors, von Journalistenschulen und Universitäten mit Akteuren der Lehrerfortbildung und Medienpädagogen, Medienanstalten und Institutionen der politischen Bildung hat das Ziel, Erfahrungen und Unterrichtsmaterialien zu bündeln und Unterrichtsbesuche von Journalistinnen und Journalisten zu vermitteln.

Seien Sie am 1. und 2. April dabei und diskutieren Sie mit, wie sich Nachrichtenkompetenz in den Lehrplänen verankern lässt. Denn neben klassischen Unterrichtsfächern sollte Schule auch Wissen über die Entstehung von Nachrichten, die demokratische Funktion des Journalismus und die Gefahren von „Fake News“ für die Gesellschaft vermitteln. So werden Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, besser zwischen Information und Desinformation zu unterscheiden und „Fake News“ in sozialen Netzwerken zu enttarnen, statt sie unkritisch zu teilen. Am Veranstaltungsort, der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom (Französische Straße 33a-c, 10117 Berlin), gilt aktuell eine 2GPlus-Regelung. Über mögliche Änderungen halten wir Sie natürlich auf dem Laufenden.

Um auf der Veranstaltung ausreichend Abstand einhalten zu können, ist die Zahl der Teilnehmenden begrenzt.

Die Konferenz wird unterstützt durch die Bundeszentrale für politische Bildung, die Gemeinnützige Hertie-Stiftung und die Stiftung Presse-Haus NRZ.

Kurz und knapp: 

Was? „Journalismus macht Schule“-Konferenz zur Förderung der Nachrichtenkompetenz bei Schüler:innen 

Wann? 1. und 2. April 2022

Wo? Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom, Französische Straße 33a-c, 10117 Berlin

Wer? Netzwerk Recherche in Kooperation mit der Deutschen Telekom Stiftung

Anmeldung: https://jms2022.sched.com

Website: nrch.de/jms22

Fragen? Schreiben Sie uns an info@journalismusmachtschule.org

Weiterführende Informationen finden Sie unter
www.journalismus-macht-schule.org

 

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments