Hybride Lehr- und Lernräume gestalten: Erleben Sie Daniel Jung und das ViewBoard live auf der Learntec!

0

DORSTEN. Über die Schule der Zukunft wird viel diskutiert. Doch was ist bereits heute möglich und wie können Schulen Technik flexibel für ihre Pädagogik einsetzen? Darüber sprechen Deutschlands bekanntester Mathe-YouTuber und Bildungsvisionär Daniel Jung und Christian Kotulla vom EdTech-Hersteller ViewSonic auf der Learntec am 31. Mai. Darüber hinaus zeigt Daniel Jung täglich bis zum 2. Juni, wie sich hybride Lehr-Lernräume ganz einfach gestalten lassen.

Nicht nur für Mathe-Lehrer*innen interessant: Am Stand T38 in der dm-Arena der Messe Karlsruhe lädt Daniel Jung zum Kennenlernen und Ausprobieren der digitalen Tafel von ViewSonic ein. Foto: ViewSonic

Unter dem Motto „Bildung in einer Kultur der Digitalität“ lädt Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung in Schule, Hochschule und Beruf wieder in die Messe Karlsruhe zum persönlichen Netzwerken und Wissenstransfer ein. Neu: Der Themenbereich Schule (school@Learntec) füllt 2022 erstmals eine eigene Messehalle. Schul- und Schulamtsleitung, Medienberater*innen, Mitarbeitende auf Kreis- oder Landesebene sowie interessierte Lehrkräfte können vor Ort aktiv an Workshops teilnehmen, die neuesten Technologien ausprobieren und sich untereinander austauschen.

Wer schon heute die „Digitale Schule der Zukunft“ hautnah erleben möchte, hat dazu am Stand 38 in der dm-Arena die Gelegenheit. Dort hält Daniel Jung live seine Mathe-Tutorials am ViewBoard, der digitalen Tafel von ViewSonic. Dabei zeigt er, wie sich hybride Unterrichtsszenarien ad-hoc umsetzen lassen, und beantwortet Fragen aus dem Publikum.

Technik, die dem Unterricht folgt

Das sogenannte ViewBoard des Experten für Bildungstechnologie mit Deutschlandsitz im nordrhein-westfälischen Dorsten steht für dessen Herangehensweise bei der Entwicklung neuer Bildungstechnologien.

„Es gibt unheimlich viele Hard- und Software-Produkte auf dem Markt“, erklärt ViewSonic Education Head Christian Kotulla. „Für Lehrkräfte und Schulleitungen ist es schwierig, sich da zu orientieren. Hinzu kommen unterschiedliche Produktfamilien mit teils inkompatiblen Betriebssystemen. Wir haben deshalb bei der Entwicklung des ViewBoards und der dazugehörigen Software myViewBoard ganz besonderen Wert darauf gelegt, dass Pädagog*innen damit so schnell und flexibel wie möglich digital unterrichten können.“

Betriebssystemoffen und hochkompatibel

So lässt sich das ViewBoard beispielsweise mit allen gängigen Endgeräten und Betriebssystemen verbinden. Alle wichtigen Anwendungen sind bereits vorinstalliert. Auch das Apple AirPlay Protokoll wird nativ unterstützt. Zusätzliche Investitionen, die beispielsweise iPad-Nutzer*innen für ein AppleTV-Dongle tätigen müssten, fallen damit weg.

Die DSGVO-konforme und browserbasierte Plattform myViewBoard Classroom mache gemeinsam mit dem ViewBoard unterdessen ganz neuen Unterricht möglich, ohne dass sich ein Lehrer oder eine Lehrerin dafür lange schulen lassen müsse, sagt Mathe-Erklärer Jung. „Mir gefällt auch der niedrigschwellige Ansatz, dass man alle gängigen Dokumente wie pdf-Dateien oder Powerpoint-Präsentationen, die man bereits erstellt hat, weiterhin nutzen und durch andere Tools und Apps ergänzen kann“, erklärt er.

Hinzu kommt die Möglichkeit, Dateien im .olf Format, dem von ViewSonic entwickelten Open Learning Format abzuspeichern. Kompatibilitätsprobleme mit Endgeräten oder Digital Whiteboard Software gehören mit diesem neuen Standard der Vergangenheit an. Von der einfachen multimedialen Präsentation im Klassenzimmer über die Kommunikation und Interaktion im virtuellen Raum bis hin zur Umsetzung hybrider Unterrichtskonzepte ist somit alles möglich.

Besuchen Sie uns auf der Learntec 2022!

Das ViewBoard live erleben und ausprobieren vom ​31.Mai bis 02. Juni 2022 in der dm-arena, Stand T38!

Persönlicher Termin: Über die Learntec-App können Sie einen Termin mit uns vor Ort am Stand oder per Videocall vereinbaren. Weitere Infos auf der Veranstaltungsseite:  www.learntec.de.

Talk „Neues Lernen – Hybride Lern- und Lehrräume gestalten“ mit Daniel Jung & Christian Kotulla: Dienstag, 31. Mai, 12.00 – 12.20 Uhr, Lernecke 1

Weitere Infos über ViewSonic: www.viewsonic.com/de/education.

Dies ist eine Pressemeldung der ViewSonic Technologies GmbH, Dorsten.

Aus der Praxis: Wie eine digitale Tafel das Kollegium unterstützt

Anzeige


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments