Die Sommerferienzeit beginnt: Nordrhein-Westfalen startet als erstes Bundesland

8

In Deutschland beginnt die Sommerferienzeit. Den Anfang macht in diesem Jahr mitten in der Woche das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen – hier haben die Schülerinnen und Schüler am Mittwoch ihren letzten Schultag. Auf Autobahnen, bei der Bahn und an Flughäfen ist deshalb ab dem Nachmittag mit mehr Betrieb zu rechnen.

Pause. Foto: Shutterstock

Als nächste in der Ferien-Reihe sind Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, hier ist am 5. Juli Schulschluss. Wie in den Vorjahren gibt es genau eine Woche, in der alle Schülerinnen und Schüler in Deutschland gemeinsam Sommerferien haben, und zwar vom 28. Juli an, wenn Bayern als letztes Bundesland in die schulfreie Zeit startet. Am Montag, 7. August, steht dann in NRW der erste Schultag des neuen Schuljahres 2023/24 an. News4teachers / mit Material der dpa

Sommerferien-Kalender ab 2025 jetzt öffentlich: Söder setzt sich (mal wieder) durch

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

8 Kommentare
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
dickebank
11 Monate zuvor

Warum nicht „Bavaria first“? – Ist doch sonst immer dem Maggus seine Devise.

Dil Uhlenspiegel
11 Monate zuvor

„Auf Autobahnen, bei der Bahn und an Flughäfen ist deshalb ab dem Nachmittag mit mehr Betrieb zu rechnen.“ Etwas entschärft wird die Lage dadurch, dass etwa 5% der SuS bereits gestern an den Ferienzielen angekommen sind. Vielen Dank für so viel Umsicht.

mama51
11 Monate zuvor

Ich hoffe, dass um den Ferienbeginn der restlichen BL genauso so viel Gedöns gemacht wird.
Was ist denn am Ferienbeginn von NRW so wichtig und erwähnenswert?

  • Nächste Frage!
Alex
11 Monate zuvor
Antwortet  mama51

Das erste Bundesland wird jedes Jahr deutlich erwähnt. Leider habe ich da noch nie „Bayern“ gehört. Ferienstart am Sommeranfang – was freue ich mich schon drauf, ab Anfang August schon wieder arbeiten zu gehen, dann, wenn der Hochsommer meist erst so richtig Fahrt aufnimmt.

dickebank
11 Monate zuvor
Antwortet  Alex

Da freu ich mich als Boomer doch, ich bin raus. Das nächste Schuljahr geht halt ohne mich los. Von daher bin ich nicht böse gewesen, dass NRW bei den Sommerferien auf Startplatz Eins in diesem Schuljahr gesetzt gewesen ist:)

dickebank
11 Monate zuvor
Antwortet  mama51

Weil 22% der bundesdeutschen Bevölkerung aus NRW stammen. Die Bevölkerungszahl von NRW entspricht der der „FNBL“ einschließlich „West-Berlin“ oder – political correct – der Summe der Einwohnerzahlen der Länder BB, BE, MV, SN, ST und TH.

Die Bayern sind jedenfalls immer besonders happy, wen ihre Pfingstferien nicht mit dem Anfang der Sommerferien von NRW zusammenfallen. Wenn BY dann aus den Sommerferien kommt, haben wir in NRW schon Herbstferien. Bei Oster- und weihnachtsferien hat die KMK noch keinen Grund gefunden, flexibel zu reagieren. Die Kirchen sehen einfach nicht ein, warum abweichend vom Kirchenkalender Ostern und Weihnachten in den Bundesländern zu anderen terminen gefeiert werden sollen:)

Walter Hasenbrot
11 Monate zuvor
Antwortet  mama51

NRW ist nun einmal das mit Abstand bevölkerungsreichste Bundesland.

Gelbe Tulpe
11 Monate zuvor

Die Sommerferien müssen auf 10 Wochen verlängert werden, damit die heißen Monate Juli und August komplett schulfrei sind.