Klassenfahrten: Jugendherbergen können an das Niveau vor der Pandemie anknüpfen

1

HAMBURG. Die Jugendherbergen litten unter der Corona-Pandemie. Doch nun scheinen sie an alte Zeiten anknüpfen zu können.

Klassenfahrten sind Höhepunkte im schulischen Leben. Foto: Shutterstock

Die Jugendherbergen in Schleswig-Holstein und Hamburg konnten 2023 wieder das Übernachtungsniveau vor Corona erreichen. Die Pandemie und ihre Auswirkungen hätten die Herbergen hinter sich gelassen, erklärte Katharina Pauly vom Deutschen Jugendherbergswerk. Es sei aus ihrer Sicht für die Kinder- und Jugendhilfe erfreulich, dass Gemeinschaftserlebnisse wieder möglich sind.

Die genaue Zahl der Übernachtungen in diesem Jahr wird laut Pauly jedoch erst in der Jahresbilanz Ende Februar 2024 vorliegen. Aktuell sei es in den Jugendherbergen in Schleswig-Holstein jedoch wieder ruhiger: Die Klassenfahrt-Hochsaison sei seit Ende Oktober vorbei, und nur vereinzelt fänden sich Familien an den Wochenenden in den Herbergen ein.

Der Betrieb in den Jugendherbergen werde derzeit wie gewohnt aufrechterhalten. Auch bei steigenenden Corona-Zahlen sei man inzwischen geübt im Umgang mit dem Infektionsgeschehen – die Hygienemaßnahmen würden weiter sorgfältig durchgeführt, hieß es von Pauly weiter.

Auch der Ausblick auf das kommende Jahr sei positiv – die Vorbuchungslage sei gut. Es wurden Pauly zufolge bereits viele Klassenfahrten und Gruppenreisen gebucht. Dies sei aber normal, da Schulklassen und Gruppen früher planen müssten. News4teachers / mit Material der dpa

„Wir schaffen das! Gemeinsam!“ Klassenfahrten in die Jugendherbergen des DJH Rheinland verbinden Spaß mit sozialem Lernen

Anzeige


Info bei neuen Kommentaren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Älteste
Neuste Oft bewertet
Inline Feedbacks
View all comments
Dil Uhlenspiegel
3 Monate zuvor

24/7 x 5 = Fahrt

PS: Neue gesucht.