Anzeige


Startseite ::: Service ::: Aufschwung kommt – Materialien dazu

Aufschwung kommt – Materialien dazu

BERLIN. Die deutsche Wirtschaft wird in diesem Jahr um 1,0 Prozent und im nächsten Jahr um 2,4 Prozent wachsen und steht damit vor einem kräftigen Aufschwung. Dies prognostiziert das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW). Zum Thema „Konjunktur“ gibt es aktuelle Unterrichtsmaterialien. 

Im Winterhalbjahr 2011/2012 ist die deutsche Wirtschaft zwar kaum gewachsen. Zuletzt hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft aber wieder aufgehellt, berichtet das DIW – vor allem, weil eine Eskalation der Schuldenkrise zunächst eingedämmt worden sei. Im weiteren Verlauf dürfte die deutsche Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen, sagen die Wirtschaftsforscher voraus. Der Aufschwung werde dann vor allem von der Binnenwirtschaft getragen. Die gute Arbeitsmarktsituation treibe den privaten Verbrauch an, heißt es.

Zum Winterhalbjahr war die Erwerbstätigkeit in Deutschland auf einem historischen Höchststand und die Zahl der Arbeitslosen so niedrig wie seit der deutschen Wiedervereinigung nicht mehr. „Wegen des guten Arbeitsmarkts werden die Löhne kräftig steigen und so den privaten Konsum deutlich antreiben“, sagte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner. Insgesamt dürfte die Arbeitslosenquote nach Einschätzung des DIW in diesem Jahr bei 7,0 Prozent liegen, im nächsten Jahr mit 6,7 Prozent sogar noch einmal etwas darunter.

„Aufschwung“ – was heißt denn das genau? Was ist unter „Konjunktur“ zu verstehen, welche Kennzeichen und Merkmale haben die einzelnen Phasen der Wirtschaftsentwicklung? Das Bundesfinanzministerium hat ein im Unterricht ab der Klasse 10 einsetzbares Arbeitsblatt mit dem Titel „Konjunktur und Konjunkturzyklen“ herausgegeben. Die Schülerinnen und Schüler sollen damit die zentralen Konjunkturindikatoren kennenlernen und so die Bedeutung von Konjunkturprognosen für Wirtschaft und Politik verstehen – auch die aktuelle des DIW. Das Arbeitsblatt kann hier heruntergeladen werden.

Umfangreicheres Material für den Unterricht bietet die Bundeszentrale für politische Bildung zum Herunterladen an. Die Ausgabe der Themenblätter Nummer 42 „Konjunktur und Konjunkturpolitik“ beleuchtet die wirtschaftspolitische Diskussion um den Weg zu mehr Wirtschaftswachstum: Was genau ist Konjunktur, wie und von wem lässt sich ihr Verlauf beeinflussen, und was spricht für, was gegen die unterschiedlichen Konjunkturprogramme? Das Heft ist hier zu bekommen.

Zur aktuellen Situation auf dem Arbeitsmarkt – und den Folgen für die Sozialpolitik – hat die vom Bundesarbeitsministerium unterstützte Seite „Sozialpolitik.com“ ein Arbeitsblatt für den Politikunterricht herausgegeben. Dieses gibt es hier.

 

 

Ein Kommentar

  1. Sehr geehrte Redaktion , dass Sie unsere Themenblätter bewerben, finden wir großartig. Nur: wir haben viel aktuelleres Material auf Lager als das o.a. zu Konjunktur und Arbeitslosigkeit, nämlich: TB Nr. 86
    http://www.bpb.de/shop/lernen/themenblaetter/36501/konjunktur und TB Nr. 87: Arbeitslosigkeit: Ausmaß, Struktur, Ursachen
    Herzliche Grüße Ihre Iris Möckel, Bundeszentrale für politische Bildung http://www.bpb.de/shop

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*