Startseite ::: Nachrichten ::: Lehrerstreiks lassen Unterrichtsausfall ansteigen

Lehrerstreiks lassen Unterrichtsausfall ansteigen

SCHWERIN. Elbeflut und Lehrerstreiks haben den Unterrichtsausfall an den allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg- Vorpommerns über das Niveau des Schuljahres 2011/12 ansteigen lassen.

Wie das Bildungsministerium am Dienstag in Schwerin mitteilte, fielen im Schuljahr 2012/13 genau 2,7 Prozent aller Schulstunden ersatzlos aus. Davor waren es 2,1 Prozent. Ohne Hochwasser und Streiks betrug die Ausfallquote 2,0 Prozent. Das sei der niedrigste Wert seit dem Schuljahr 1996/97. Nach Einschätzung von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zeigt sich, dass die Maßnahmen des 10-Punkte- Programms zur Vermeidung von Unterrichtsausfall zu greifen beginnen. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*