Lehrerstreiks lassen Unterrichtsausfall ansteigen

0

SCHWERIN. Elbeflut und Lehrerstreiks haben den Unterrichtsausfall an den allgemeinbildenden Schulen Mecklenburg- Vorpommerns über das Niveau des Schuljahres 2011/12 ansteigen lassen.

Wie das Bildungsministerium am Dienstag in Schwerin mitteilte, fielen im Schuljahr 2012/13 genau 2,7 Prozent aller Schulstunden ersatzlos aus. Davor waren es 2,1 Prozent. Ohne Hochwasser und Streiks betrug die Ausfallquote 2,0 Prozent. Das sei der niedrigste Wert seit dem Schuljahr 1996/97. Nach Einschätzung von Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) zeigt sich, dass die Maßnahmen des 10-Punkte- Programms zur Vermeidung von Unterrichtsausfall zu greifen beginnen. dpa

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.