Anzeige


Startseite ::: Service ::: Leonardo da Vinci zum Anfassen – Ausstellung in Stade

Leonardo da Vinci zum Anfassen – Ausstellung in Stade

STADE. Die Forschungen des Wissenschaftlers und Künstlers Leonardo da Vinci stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in Stade. Unter dem Titel «Leonardo da Vinci. Bewegende Erfindungen» sind im Schwedenspeicher ab diesem Samstag bis zum 16. März rund 50 Modelle zu sehen, die Studierende der Fachhochschule Bielefeld anhand von Leonardos Forschungen entwickelt haben.

Universalgenie: Leonardo da Vinci, Porträt aus dem 19. Jahrhundert auf der Basis eines Selbstporträts. Foto: Wikimedia Commons

Universalgenie: Leonardo da Vinci, Porträt aus dem 19. Jahrhundert auf der Basis eines Selbstporträts. Foto: Wikimedia Commons

Wie das Museum mitteilte, ist vom Flugwesen über Mess- und Musikinstrumente bis hin zur Kriegstechnik und dem Brückenbau alles dabei. Die meisten Ausstellungsstücke dürfen von den Besuchern bewegt und ausprobiert werden.

Museumsdirektor Sebastian Möllers verwies darauf, dass viele technische Entwicklungen des Italieners bis heute aktuell sind. So seien seine Getriebe wichtige Bestandteile in der modernen Motoren- und Maschinentechnik und seine Messinstrumente Grundlage für zahlreiche Wissenschaften. Kaum ein Gelehrter der vergangenen 500 Jahre habe so eine Menge an nachhaltigen Forschungsergebnissen geliefert.

Leonardo da Vinci (1452-1519) arbeitete als Maler, Bildhauer, Architekt, Naturforscher und Techniker. Er gilt als einer der kreativsten Persönlichkeiten der Kunst- und Wissenschaftsgeschichte. Seine «Mona Lisa» ist eines der berühmtesten Bilder der Welt.

Hier gibt es weitere Informationen zu der Ausstellung.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*