Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Zeitschrift rät: Besser keine Weihnachtsferien bei der Nachhilfe

Zeitschrift rät: Besser keine Weihnachtsferien bei der Nachhilfe

FREIBURG. Schüler die Nachhilfe erhalten, sollten auch in den Weihnachtsferien in Übung bleiben. Nachhilfestunden sollten deshalb besser nicht ausfallen, berichtet die Zeitschrift „famile & co“.

Regelmäßiges Üben ist wichtig für Kinder, die auf Nachhilfeunterricht angewiesen sind. Deshalb sei es in der Regel sinnvoll, die Stunden auch in den Weihnachtsferien weiterhin zu besuchen, heißt es in der Zeitschrift «familie & co» (Ausgabe Januar 2014). So entstehen keine Lücken, und der Schüler kann den Stoff entspannt nachholen und vorbereiten. Die meisten Nachhilfe-Institute lassen den Unterricht in den Ferien ganz normal weiterlaufen. Nimmt das Kind Privatstunden, sollten die Eltern den Lehrer ansprechen.

Zwei Nachhilfeschüler am Schreibtisch

Nachhilfeschüler sollten auch in den Weihnachtsferien in Übung bleiben. Foto: VNN Bundesverband der Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V.

Als Startzeitpunkt für die Nachhilfe seien die Ferien allerdings nicht besonders gut geeignet, heißt es in dem Bericht. Hat das Kind damit noch nicht begonnen, sollte es sich in den Ferien erholen – und das neue Jahr nutzen, um mit Nachhilfestunden das Ruder herumzureißen. (dpa)

zum Bericht: Länder wollen mehr Nachhilfe im Bildungspaket

zum Bericht: Studie belegt: Nachhilfe nützt wenig

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*