Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Verbände: Trotz Bestnoten finden Junglehrer an bayerischen Gymnasien keine Stelle

Verbände: Trotz Bestnoten finden Junglehrer an bayerischen Gymnasien keine Stelle

MÜNCHEN. Trotz Bestnoten werden viele angehende Gymnasiallehrer in Bayern in diesem Halbjahr keine Stelle bekommen. Der Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV), Klaus Wenzel, sprach von einem Schlag ins Gesicht für alle Nachwuchslehrer. Der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbands, (bpv), Max Schmidt, mahnte: «Wir können jeden guten Kollegen brauchen!»

Die Lehrerverbände kritisieren, dass angehende Deutsch- und Englischlehrer trotz Bestnoten von 1,0 bis 1,3 meist leer ausgingen, während junge Anwärter mit den Fächern Mathematik, Physik, Informatik, Kunst und Musik auf eine Stelle hoffen könnten. Insgesamt hätten nur 170 Lehramtsanwärter, etwa 20 Prozent der Bewerber, eine Stelle bekommen.

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) sagte auf Anfrage, dass der Einstellungstermin im Februar lediglich ein kleiner sei, der große finde im Herbst statt. «Wir haben zurzeit wahnsinnig viele Referendare.» In Gymnasien und Realschulen sei der Bedarf an Lehrern für Mathe und Naturwissenschaften groß, jedoch nicht bei den Sprachen und Geisteswissenschaften. In Mittel- und Berufsschulen seien die Einstellungsmöglichkeiten größer. Abiturienten, die sich für ein Lehramtsstudium interessieren, sollten die offizielle Lehrerbedarfsprognose anschauen.

BLLV-Chef Wenzel fordert den Landtag auf, im kommenden Doppelhaushalt deutlich mehr Planstellen für alle Schularten vorzusehen. Schmidt betonte, viele Ziele der Staatsregierung wie individuellere Förderung, kleinere Klassen oder weniger Unterrichtsausfall erforderten mehr Lehrer. dpa

 

Ein Kommentar

  1. Da wird es Zeit, mal wieder an mein Lebens-Lied von den 10 kleinen Lehrerlein zu erinnern, das in den 1970er Jahren eine Antwort auf die erste Lehrerarbeitslosigkeit war und tosenden Applaus auslöste:

    10 kleine Lehrerlein

    10 kleine Lehrerlein,
    die warn noch nicht perfekt,
    da hat man sie perfekt gemacht,
    dabei ist eins verreckt.

    9 kleine Lehrerlein,
    die mussten doppelt stressen,
    dass´s bloß den Kindern besser geht;
    die haben dann eins gefressen.

    8 kleine Lehrerlein,
    die haben ne Prüfung geschrieben.
    Dem einen ist grad nichts eingefalln,
    da warn´s gleich nur noch sieben.

    7 kleine Lehrerlein
    versetzt man oft, juchhei!
    Und wenn man eins hinausversetzt
    wird wieder eine Stelle frei.

    6 kleine Lehrerlein,
    die kriegen manchmal Schimpf.
    Das eine lässt sich´s nicht gefalln,
    da sind´s bald nur noch fünf.

    5 kleine Lehrerlein,
    die übten mal Kritik.
    Vier zogen sich nen Schiefer ein
    und eins brach sich´s Genickt.

    4 kleine Lehrerlein,
    die kriegen so zum Spaß,
    weil eh ja drei bloß übrig bleibn,
    a schöne Mammutklass.

    3 kleine Lehrerlein,
    die lehrern ein paar Stund;
    wird jeder nur noch halb gezählt,
    den letzten beißt der Hund.

    2 kleine Lehrerlein,
    natürlich die zwei gescheidsten,
    ward eins in die Verwaltung gsetzt,
    das brachte es am weitsten.

    1 kleines Lehrerlein,
    das zog nen dicken Strich:
    Ihr glaubt wohl, dass Ihr alles könnt,
    aber jetzt könnt Ihr mich!

    0 kleine Lehrerlein,
    die können nichts verderben,
    und wenn man keine Lehrer hat,
    kann man ja wieder werben:

    1 klein, 2 klein, 3 klein, 4 klein, 5 klein, 6 klein, 7 klein,
    8 klein, 9 klein, 10 klein, 11 klein, 12 klein, 13 klein, …….

    Franz Josef Neffe

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*