Startseite ::: Service ::: Werkstattkurs: PR und Fundraising für Schulen

Werkstattkurs: PR und Fundraising für Schulen

REMSCHEID. Welches Image hat unsere Schule? Wie geht PR? Wie finden wir Förderer? Diese und weitere Fragen soll ein Werkstattkurs der Akademie Remscheid und der Arbeitsstelle für kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit NRW klären, der vom 20. März (15 Uhr) bis zum 22. März (13 Uhr) im rheinischen Remscheid stattfindet.

Das Kerngeschäft der Schule bleibt guter Unterricht. Darüber hinaus ist jede Schule heute gefordert, ein Leitbild zu entwickeln und zu verkaufen. Schule darf nicht mehr hinter verschlossenen Türen agieren. Sie muss durch besondere Profile und Projekte die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, selbstbewusst mit der Öffentlichkeit kommunizieren, attraktive Angebote inner- und außerhalb des Unterrichts machen und an ihrem guten Image feilen.

Professionelle PR, Fundraising und Sponsoring sind Stützpfeiler für eine gute Zukunft der Schulen. So bedeutet die Entwicklung von Schulprofilen und selbstständigen Schulen in der Regel die Kooperation und Einbindung von Partnern außerhalb der Schule, die bisher nicht in den Schulalltag involviert waren. Gute PR kann den fruchtbaren Boden für solche Partnerschaften und die Gewinnung neuer Förderer bereiten. Der Werkstattkurs gibt einen Überblick über Chancen und Instrumente der PR sowie wichtige Tipps für die Suche nach Förderern. Kursleiterin ist die Journalistin Martina Peters. Die Kursgebühr beträgt 150 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier.

Oder hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*