Startseite ::: Nachrichten ::: Herabstürzendes Fenster verletzt zwei Schüler

Herabstürzendes Fenster verletzt zwei Schüler

BERLIN. Die Senatsverwaltung bestätigte am Samstag den Unfall, über den Medien bereits am Montag berichtet hatten. Die Bezirksämter sind seit Dezember angewiesen, Schulfenster überprüfen zu lassen.

Zwei Schüler sind an einer Schule in Berlin-Spandau durch ein herabstürzendes Fenster verletzt worden. Sie erlitten Schnittwunden an Hals und Kopf und wurden im Krankenhaus behandelt. Das Fenster an dem Schulgebäude an der Jungfernheide habe sich womöglich wegen eines zu kurzen Bolzens gelöst, sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Bildung. Sie bestätigte damit Medienberichte, die den Vorfall, der sich bereits am vergangenen Montag ereignete, öffentlich gemacht hatten.

Ein Schüler der 10. Klasse sei im Unterricht aufgestanden und habe das Fenster dabei mit seinem Rücken hoch- und aus der Verankerung gehoben, erklärte die Sprecherin.

Erst im Dezember hatte sich ein ähnlicher Vorfall an der Poelchau-Oberschule in Charlottenburg ereignet. Auch dort war ein Fenster auf Schüler gestürzt. Die Senatsverwaltung hatte daraufhin die zuständigen Bezirksämter dazu aufgefordert, die Dreh- und Kippmechanismen der Fenster zu überprüfen. An der Schule an der Jungfernheide wurden nun alle Schüler auf die mögliche Gefahr hingewiesen. (dpa)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*