Startseite ::: Nachrichten ::: Auslandsaufenthalt stärkt bei Jugendlichen das Selbstbewusstsein – langfristig

Auslandsaufenthalt stärkt bei Jugendlichen das Selbstbewusstsein – langfristig

MÜNSTER. Ein Aufenthalt im Ausland macht Jugendliche selbstbewusster. Dieser Effekt hält auch noch ein Jahr danach an. Das ist das Ergebnis einer Studie von Wissenschaftlern der Universitäten Münster, Utrecht, Kiel, Berlin und Mainz. Sie befragten mehr als 800 im Schnitt 16-Jährige, die ein Schuljahr im Ausland verbrachten. Als Vergleichsgruppe wurden mehr als 700 Jugendliche in die Studie aufgenommen, die während der Zeit in Deutschland blieben.

Die Austauschschüler sahen sich nach dem Aufenthalt in einem positiveren Licht als vorher. Vor allem diejenigen, die sich vor der Reise eher negativ sahen, konnten profitieren. Bei den Daheimgebliebenen gab es dagegen keine Veränderung. Einen positiven Einfluss auf das Selbstwertgefühl schien bei den Jugendlichen das Knüpfen neuer Kontakte zu sein: Je mehr neue Freunde sie im Ausland fanden, umso stärker stieg ihr Selbstwert an. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*