Startseite ::: Service ::: Frankfurt: Messe informiert Schüler über Berufe und Studiengänge

Frankfurt: Messe informiert Schüler über Berufe und Studiengänge

Ende Mai öffnet die Studien- und Berufswahlmesse „Einstieg“ in Frankfurt am Main wieder ihre Tore. Mehr als 100 Unternehmen und Hochschulen  präsentieren ihre Bildungsangebote und beraten Jugendliche über deren Möglichkeiten nach dem Schulabschluss. Lehrerinnen und Lehrer können ab sofort Freikarten für ihre Klassen bestellen.

Was kommt nach dem Schulabschluss? Vielen Jugendlichen fällt es schwer, diese Frage für sich zu beantworten. Schließlich ist das Angebot an Studiengängen und Ausbildungsberufen in Deutschland riesengroß. Eine gute Möglichkeit, sich zu informieren, bietet am 29. und 30. Mai die „Einstieg“ in Halle 1.2 der Messe Frankfurt. Mehr als 100 Aussteller aus dem In- und Ausland – darunter Hochschulen, Unternehmen, schulische Bildungsanbieter und öffentliche Institutionen – präsentieren dort ihre Bildungsangebote. Im Begleitprogramm finden zudem knapp 70 Vorträge und Gesprächsrunden zu Berufen, Branchen, Studiengängen sowie zu den Themen Orientierung und Bewerbung statt.

einstieg_frankfurt

Berufe praktisch ausprobieren

Auf einer großen Aktionsfläche in der Messehalle, dem „Erlebnisforum Beruf“, lernen Schülerinnen und Schüler Berufe hautnah kennen, indem sie an verschiedenen Stationen typische Tätigkeiten praktisch ausprobieren. Wer schon weiter in seiner Planung ist und sich demnächst bei Unternehmen um einen Ausbildungsplatz bewerben möchte, bringt Anschreiben und Lebenslauf mit ins „Bewerbungsforum“ und lässt sie dort vom Experten beurteilen. Ein Fotograf schießt zudem kostenlos Bewerbungsfotos von den Besucherinnen und Besuchern, die sich vorher an der Styling-Station professionell schminken und stylen lassen können.

Speziell an Lehrkräfte und Erziehungsberechtigte richtet sich auf der Messe das „Eltern-/Lehrer-Forum“, das die beiden wichtigsten Ansprechpartner für Jugendliche in Sachen Berufsorientierung in Vorträgen und Workshops mit vielen interessanten Infos versorgt.

Messevorbereitung online möglich

Jugendliche, die noch gar nicht wissen, wohin die Reise nach dem Schulabschluss gehen soll, finden auf der „Einstieg“ viele niedrigschwellige Orientierungsmöglichkeiten. So gibt es am Halleneingang einen speziellen Orientierungsbereich, in dem ihnen spezielle Berufswahl-Coaches für persönliche Kurzberatungen zur Verfügung stehen. Dort können die Schülerinnen und Schüler auch den kostenlosen blicksta-Interessencheck  absolvieren. Zusammen mit dem Testergebnis erhalten sie im Anschluss eine Liste mit Ausstellern, deren Angebote zu ihrem individuellen Interessenprofil passen.

Der Test lässt sich auch zur Vorbereitung auf die Messe auf der Website des Veranstalters durchführen. Dort können Jugendliche zudem bereits jetzt die Ausstellerliste und das Begleitprogramm einsehen, um ihren Messebesuch zu planen. Hilfreich für die Planung ist auch der neue Terminvereinbarungs-Service, der Anfang Mai auf der Seite startet. Mit ihm haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, fixe Gesprächstermine mit den Ausstellern ihrer Wahl zu verabreden.

Die „Einstieg Frankfurt“ ist am 29. Mai von 9 bis 14 Uhr und am 30. Mai von 9 bis 16 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Tageskarte kostet 5 Euro. Lehrkräfte können jedoch ab sofort per E-Mail Freikarten für ihre Klassen aus einem Kontingent bestellen.

Links:

www.einstieg.com/frankfurt
Website des Veranstalters mit Möglichkeiten zur gezielten Messevorbereitung

s.klauer@einstieg.com
Über diese E-Mail-Adresse können Lehrkräfte Freikarten für ihre Schulklassen bestellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*