Anzeige


Startseite ::: Nachrichten ::: Hessen plant zweiten Runden Tisch zur Kinderbetreuung

Hessen plant zweiten Runden Tisch zur Kinderbetreuung

WIESBADEN. Der hessische Bildungsgipfel steht vor dem Scheitern. Doch auch zur Verbesserung der Betreuung von unter Dreijährigen hat die Landesregierung zum runden Tisch geladen. Ergeht es Sozialminster Stefan Grüttner besser als seinem Kollegen Alexander Lorz aus dem Bildungsministerium?

Hessen will die Betreuung von kleinen Kindern verbessern. Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) kündigte dazu am Mittwoch in Wiesbaden ein Treffen mit Experten für Mitte September an. Bei der Runde soll es um die Themen Kindertagespflege, die sprachliche Bildung, den Fachkräftebedarf und den Ausbau der Betreuung der unter Dreijährigen gehen.

Die hessische Landesregierung will die Betreuung der uner Dreijährigen verbessern Foto: anschi / pixelio.de

Die hessische Landesregierung will die Betreuung der uner Dreijährigen verbessern Foto: anschi / pixelio.de

Der erste Runde Tisch Kinderbetreuung mit Vertretern von Regierung, Fraktionen, kommunalen Spitzenverbänden und Trägern von Kindertagesstätten hatte im Juli vergangenen Jahres getagt. Das zweite Treffen ist nun für den 14. September in Wiesbaden geplant. (dpa)

zum Bericht: Hessischer Bildungsgipfel wird zum Desaster für Lorz – jetzt wenden sich auch die Philologen ab

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*