Startseite ::: Nachrichten ::: Unfall mit Gas im Chemie-Raum: 40 Schüler und Lehrerin in Leverkusen verletzt

Unfall mit Gas im Chemie-Raum: 40 Schüler und Lehrerin in Leverkusen verletzt

In einer Schule in Leverkusen sind 40 Schüler und eine Lehrerin nach einem Experiment verletzt worden. Am Donnerstag sei offenbar mit Brom-Gas experimentiert worden, sagte ein Feuerwehr-Sprecher am Freitag. Danach sei die Flasche entweder nicht richtig verschlossen worden oder sie sei defekt, so dass über Nacht Gas ausgetreten sei. Die Lehrerin bemerkte zwar am Freitagmorgen, dass die Flasche nicht richtig verschlossen war – doch zu spät: 32 Jugendliche und die Lehrerin mussten zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht werden. Sie klagten über Augenreizungen und Atembeschwerden. Der Feuerwehr zufolge sind die Schüler der Realschule zwischen 15 und 16 Jahre alt.

Die Feuerwehr hat den betroffenen Trakt, in dem sich der Chemie-Raum befindet, inzwischen gelüftet. Die Konzentration des Gases in der Luft sei nun nicht mehr gefährlich. Dennoch sollte die Schule 24 Stunden warten, bis der Trakt wieder betreten werden kann. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung über den Unfall berichtet. dpa

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*