Der Mann, der in ein Gymnasium eingedrungen ist und Schüler und Lehrer mit einem Messer bedroht hat, war aus gelockerter Haft geflohen

0

WOLMIRSTEDT. Der 36-Jährige, der in einem Gymnasium in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) Schüler und Lehrer bedroht hat, saß wegen psychischer Auffälligkeiten jahrelang im geschlossenen Maßregelvollzug. Er sei nach einer Verurteilung zu einer Jugendstrafe seit 1998 im Fachkrankenhaus für psychisch kranke Straftäter in Uchtspringe untergebracht gewesen, sagte ein Sprecher der Magdeburger Staatsanwaltschaft. Am Montag habe er Lockerungen im Vollzug, mit denen er auf das Leben in Freiheit vorbereitet werden sollte, missbraucht.

Der Mann war am Morgen mit einem Messer in die Schule eingedrungen und hatte Schüler und Lehrer bedroht. Die Motive des 36-Jährigen sind noch immer unklar. Inzwischen ist er wieder zurück im geschlossenen Fachkrankenhaus in Uchtspringe. dpa

Anzeige


Zum Bericht: Mann stürmt mit Messer in ein Gymnasium und bedroht Lehrer und Schüler – Polizei überredet ihn, aufzugeben

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .