Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: Schule in digitaler Form – Online-Nachhilfe voll im Trend!

Schule in digitaler Form – Online-Nachhilfe voll im Trend!

Eine Pressemeldung der Duden Learnattack GmbH:

Die digitale Welt breitet sich auch im Bildungssektor weiter aus. Hochschulen nutzen schon seit Jahren E-Learning-Plattformen, auf denen die Vorlesungs- und Übungsinhalte bereitgestellt werden. Auch Gymnasien und Gesamtschulen setzen E-Learning-Methoden immer häufiger auf ihrer Homepage ein. Wer als Schüler ergänzend zum eigenen Schulstoff Material finden will, der sucht im Internet einfach nach einer Selbstlernplattform, die für einen monatlichen Obolus umfangreiche Lernmaterialien für Schüler zur Verfügung stellt. Diese Online-Nachhilfe wird immer beliebter. Doch was machen diese Selbstlernplattformen anders als unsere Schulen? Wer Online-Nachhilfeportale sucht wird schnell fündig.

Online Nachhilfe

Unter den verschiedenen Angeboten und Lernplattformen findet man eine Nachhilfeplattform namens Duden Learnattack. Duden Learnattack ist ein Start-up der Franz Cornelsen Bildungsgruppe – Herausgeber des Dudens. Nachhilfe gibt es hier für Schüler von der 5. Klasse bis zum Abitur. Mitgliedschaften sind von einem bis zu 24 Monaten zu verschiedenen Beiträgen erhältlich. Die Inhalte sind übersichtlich nach Klasse, Fach und Bundesland strukturiert. Ein Medienmix aus Anleitungen, interaktiven Übungen, Musterlösungen, Originalprüfungen und Lernvideos soll für Abwechslung beim Pauken sorgen. Die professionelle, aber altersgerecht wirkende Vermittlung des Stoffs durch junge Nachhilfelehrer unterscheidet sich vom Unterrichtston der meisten Schulen. Vermittelt wird in einem lockeren Tonfall, frei nach dem Motto: „Ist alles nicht so schwer, wie du denkst.“ Das nimmt dem Stoff die Schwere und dem Lerner die Angst vor der Komplexität und motiviert ihn zur Aufmerksamkeit.

Das Konzept, welches zusammen mit Pädagogen und Didaktikern konzipiert wurde, zielt dabei klar auf leicht verständliche Materialien und eigenverantwortliches Lernen. Lernfortschritte werden gespeichert. So soll der Schüler die Kontrolle über seinen Lernprozess behalten. Ein Vorteil für die Schüler ist – im Gegensatz zur klassischen Nachhilfe – die örtliche, zeitliche wie thematische Lernflexibilität. Solange ein Internetanschluss vorhanden ist, können Schüler von überall aus selbstständig die aktuellen Schulprobleme beheben. Eine WhatsApp-Nachhilfe beantwortet zusätzlich spezifische Fragen direkt auf dem Smartphone – die neue Freiheit für Schüler im 21. Jahrhundert. Eine Online-Nachhilfe-Plattform ist auch durchaus interessant für Lehrer, beispielsweise wenn sie ihr Lehrmaterial ergänzen oder anhand der vielen Anleitungen und Lehrvideos den Stoff noch mal anders vermitteln wollen. Es gibt zudem die Möglichkeit, ganze Schulklassen zu einem ermäßigten Gruppenpreis anzumelden.

Bleibt abzuwarten, wie sich die Digitalisierung auf die Schulen auswirken wird. Neben den digitalen Euphorikern gibt es auch genügend Kritiker, die mit der Digitalisierung didaktische wie finanzielle Probleme auf die Schulen zukommen sehen. Doch eine Selbstlernplattform wie die von Learnattack versteht sich selbst nicht als Ersatz für Schule, sondern als Ergänzung. Der Stoff kann über die Online-Nachhilfe individuell gefestigt oder aufgeholt werden. Zudem nimmt es dem einen oder anderen Schüler den Lernstress, mit dem sich viele plagen. Letztendlich soll das Ziel eine bessere Note sein. Und dafür ist eine Lernstütze à la Duden Learnattack geeignet.

Duden Learnattack
www.learnattack.de
Bouchéstraße 12
12435 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 2084 996 40
E-Mail: info@learnattack.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*