Startseite ::: Pressemeldungen der Bildungsbranche ::: #besserlernen mit den neuen Updates in OneNote Classbook

#besserlernen mit den neuen Updates in OneNote Classbook

Ab sofort können auch Eltern Zugriff auf OneNote Class Notebooks erhalten

München, 27.04.2017 – Microsoft hat über die letzten 12 Monate Lehrkräfte und Pädagogen gefragt, wie sie OneNoteClass Notebooks einsetzen. Häufige Antwort war, dass Lehrkräfte mit OneNote Zeit sparen und gleichzeitig die Zusammenarbeit im Klassenzimmer fördern können. Außerdem wollten Eltern und Erziehungsberechtigte ebenfalls gerne mehr über OneNote erfahren, um ihre Kinder beim Lernen besser unterstützen zu können.Auf Grundlage dieses Feedbacks hat Microsoft nun vier neue Features in OneNote Class Notebook entwickelt:

Elternzugriff auf Class Notebook (schreibgeschützte Links) – Lehrer haben nun die Möglichkeit, schnell und einfach schreibgeschützte Links sowohl für die Inhaltsbibliothek als auch für einzelne Class Notebooks zu erstellen. Eltern können auf den Link klicken, um OneNote online zu öffnen und das Notizbuch ihres Kindes zu sehen. Diese Links lassen sich von Lehrerseite genauso kinderleicht auch wieder entfernen. Diese neue Funktion befindet sich im Bereich Manage Notebooks des Class Notebooks. Um die neuen Features für Eltern auszuprobieren, muss eine Schule einfach den Gastzugang für ihre Office 365-Website einrichten. Hier finden Sie weitere Details.

Parent- oder Guardian-Access-APIs – Wir haben neue Partner-Programmierschnittstellen (APIs) für Drittanbieter-Unternehmen wie beispielsweise Elternportale, Lernmanagementsysteme  (LMS) und Studenteninformationssysteme (SIS) geschaffen, um schreibgeschützte Links zur Inhaltsbibliothek für bestimmte Klassen und Schüler zu erstellen. Damit ist es zum Beispiel möglich, einen schreibgeschützten Link im Class Notebook für jeden Schüler zu generieren und diesen dann auch den Eltern zur Verfügung zu stellen. Mehr Informationen finden interessierte Unternehmen auch hier

Berechtigungen für den Kollaborationsbereich –Lehrer können ab sofort den Kollaborationsbereich für jeden Schüler noch einmal speziell unterteilen – um projektbasiertes Lernen und viele andere neue Szenarien zu ermöglichen. Diese neue Option, die sich im Bereich Manage Notebooks des Class Notebook befindet ermöglicht es Lehrern, bestimmte Abschnitte im Kollaborationsbereich zu erstellen, die nur ausgewählten Schülern zugewiesen sind.

Angenommen es gibt vier Gruppen von jeweils sechs Schülern: Der Lehrer weist jeder Schülergruppe einem bestimmten Abschnitt zu. Gruppe 1 kann in der Gruppe 1 zusammenarbeiten, jedoch nicht sehen, dass die Gruppen 2, 3 und 4 im Kollaborationsbereich existieren – ähnlich wie auch sonst private Class Notebooks für andere nicht sichtbar sind.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass innerhalb der vier Gruppen jede Schülergruppe einem bestimmten Abschnitt zugeordnet ist. Gruppe 1 kann dann in ihrer Gruppe zusammenarbeiten, aber der Lehrer ermöglicht mit einem Klick, dass die Schüler die anderen Gruppen ausschließlich sehen, jedoch nichts verändern können.

Löschen von Schülerinhalten beim Entfernen von Berechtigungen – Häufig möchten Lehrer einen Schüler aus dem Notebook entfernen und gleichzeitig seine Inhalte und Ordner löschen. Mit der Remove Student-Funktion ist dies ab sofort mit nur einem Klick möglich.

Weitere Informationen zum OneNote Class Notebook finden Sie hier.

„Besser lernen. Für alle!“ – Microsofts Engagement im Bildungswesen
Bildung ist der Schlüssel zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und Erfolg im Beruf. Microsoft engagiert sich mit zahlreichen Bildungsprojekten, Förderprogrammen für Schulen, IT-Plattformen zur Vernetzung von Forschung und Lehre und gezielter Nachwuchsförderung im Technologiebereich seit Jahren für Bildung. Mit der Plattform „Besser lernen. Für alle.“ bündelt Microsoft sein breites Bildungsangebot. Von der frühkindlichen Erziehung im Kindergarten, über die Grundschule bis hin zur Hochschule und beruflichen Weiterbildung: Hier finden Sie Informationen zu allen Stationen des lebenslangen Lernens sowie neuen Medien und modernen Lernkonzepten. Weiterführende Informationen zu Microsofts Engagement im Bildungswesen sind unter aka.ms/besserlernen zu finden. Weitere Informationen über Microsoft Forschung & Lehre finden Sie unter 

www.microsoft.de/bildung
www.facebook.com/microsoftbildung
www.twitter.com/msftbildung
www.youtube.com/microsoftbildung
www.microsoft.de/edublog

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*