Startseite ::: Schlagwörter Archiv: Angriffe

Schlagwörter Archiv: Angriffe

Feed Abonnement

Gewalt an Berliner Schulen geht nur leicht zurück

Zunehmendes Phänomen? Gewalt unter Schülern - Symbolfoto: Martin Büdenbender / pixelio.de

BERLIN. Bei Übergriffen auf Lehrer und Schulpersonal an Berliner Schulen zeichnet sich eine steigende Tendenz ab. Insgesamt ist die Zahl der Gewalttaten im ersten Halbjahr gegenüber 2014 leicht zurückgegangen. Die Zahl der Gewaltvorfälle an Berliner Schulen bleibt auf hohem Niveau – mit leicht sinkender Tendenz. Im ersten Schulhalbjahr 2014/15 wurden insgesamt 1293 solcher Vorfälle gemeldet; im gesamten Schuljahr 2013/14 waren ... Mehr lesen »

„Millimeter bis zum Angriff“: Lehrer beklagen zunehmende Gewaltbereitschaft ihrer Schüler

Immer öfter sind Lehrer offenbar Angriffen ausgesetzt. Foto: gagilas /flickr (CC BY-SA 2.0)

BERLIN. Gewalt gegen Lehrer ist kein neues Phänomen, aber offenbar ein sich verschärfendes Problem – bundesweit: Immer öfter berichten Pädagogen von gewalttägigen Kindern und Jugendlichen, die nicht nur Mitschüler, sondern auch Schulpersonal angreifen. Die Hamburger Schulbehörde begründete laut „Morgenpost“ unlängst den Anstieg der Fallzahlen damit, dass lediglich immer mehr Schulen sensibilisiert seien und Vorfälle meldeten. Ein zumindest fragwürdiger Erklärungsansatz. Denn ... Mehr lesen »

Bespuckt, beleidigt, geschlagen: Angriffe auf Staatsbedienstete häufen sich – auch Lehrer betroffen

Lehrkräften die Rede. (Symbolfoto) Foto: Hibr / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

BERLIN. Wer den Staat repräsentiert, hat es in Deutschland zunehmend schwer – Angriffe häufen sich. Allein in Berlin wurden im vergangenen Jahr mehr als 2.500 sogenannte Amtsträger, darunter viele Lehrer, angegriffen. Knapp die Hälfte von ihnen wurde verletzt. Dies geht aus einer Antwort der Senatsinnenverwaltung auf die Anfrage eines Abgeordneten hervor. Offenbar ein bundesweites Phänomen: Auch aus Nordrhein-Westfalen wurde unlängst ... Mehr lesen »

Studie: Schon Babys haben Mitgefühl für Opfer von Angriffen

Babys sollen die Bremer Schüler friedlicher machen. (Foto: M.Glasgow/Flickr CC BY 2.0)

TOKIO/KYOTO. Menschen entwickeln schon recht früh Mitgefühl für andere. Wann genau und wie sich das entwickelt, ist noch nicht ganz klar. Doch schon Babys zeigen Sympathie für jemanden, der angegriffen wird. Schon Babys können Mitgefühl für Notleidende ausdrücken. Zehn Monate alte Kinder zeigten ihre Sympathie für jemanden, der in Gefahr ist, ohne Worte, schreiben der japanische Psychologe Yasuhiro Kanakogi und ... Mehr lesen »