Rekord bei Studentenzahlen im Südwesten

0

STUTTGART. In Baden-Württemberg studieren so viele Menschen wie noch nie. Die Zahl der Studienanfänger ist dabei leicht zurückgegangen.

Die Zahl der Studierenden in Baden-Württemberg hat einen neuen Höchstwert erreicht. Rund 344 400 Studierende waren im Wintersemester 2013/14 an den Hochschulen im Land eingeschrieben, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Das sind 4,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Blick in einen Hörsaal
Baden-Württemberg liegt im Trend: Die Studentenzahlen steigen. Foto: this.is.seba / flickr (CC BY-SA 2.0)
Anzeige


Gleichzeitig ging die Zahl der Studienanfänger zwar zum ersten Mal seit sieben Jahren um etwa drei Prozent zurück. Dennoch war es die dritthöchste jemals ermittelte Zahl an Studierenden, die ihr Studium in Baden-Württemberg begannen. Dabei hat knapp die Hälfte der Erstsemester ihr Studium an einer Universität aufgenommen.

Nach wie vor sind die Wirtschaftswissenschaften am beliebtesten. Der am zweithäufigsten belegte Studienbereich ist Maschinenbau/Verfahrenstechnik, danach kommt die Informatik (dpa)

zum Bericht: Starker Trend zu Studium statt Ausbildung

Anzeige


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here